Qigong: Großmeister lehrt Bewegung für Körper und Geist

Qigong : Großmeister lehrt Bewegung für Körper und Geist

Der Qigong-Workshop ist auch für den TKSV-Kampfsporttrainer Peter Becker eine besondere Art der Entspannung.

Ein mildes Lächeln geht über das Gesicht des chinesischen Qigong-Großmeisters Li, als die Übersetzerin ihn fragt, was einen Großmeister ausmacht. Die auf Chinesisch gegebene Antwort kommt ausführlich: „Großmeister wird, wessen Schüler Großes geleistet haben“, sagt Li und erklärt, dass es dafür keine Zertifikate wie in Europa gebe.

Man muss viel von der chinesischen Kultur wissen und vermitteln können, um mit Qigong, der jahrtausendealten Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform zur Kultivierung von Körper und Geist, eine Meisterschaft zu erlangen. Meister Li scheint dies gelungen zu sein. Schon zum sechsten Mal wurde er nach Deutschland eingeladen. „Bonn ist besonders schön“, so der Meister, weil die Stadt so „übersichtlich und sauber“ sei. Schon beim Aussteigen aus dem Flugzeug würde er die Luft tief einatmen und genießen, was in den chinesischen Ballungszentren kaum noch möglich sei, weiß Peter Becker von Li zu berichten.

Der im Duisdorfer Turn- und Kraftsportverein (TKSV) die Kampfkunst Tai Chi Chuan lehrende Becker hat Großmeister Li über die europäische TaijiDao Gesellschaft kennengelernt und nun schon zum vierten Mal nach Bonn eingeladen. Obwohl er selber Kampfkunst unterrichtet, weiß er die Übungen des Großmeisters ebenso zu schätzen wie einer der zwölf Kursteilnehmer, der eher zufällig durch seine Freundin in den Workshop geraten und erstmalig mit Qigong konfrontiert ist. „Beruflich bin ich immer sehr im Stress“, sagt der Außendienstler und genießt seine Entspannung, die er bereits nach den ersten Einführungsstunden deutlich spürt. „Es ist schon ein großer Unterschied zu anderen Veranstaltungen, wo einfach 16 Übungen durchgepeitscht werden. Meister Li hat uns in größter Ruhe vier Übungen beigebracht, nach denen ich ausgesprochen gut entspannt geschlafen habe“, beschreibt der Qigong-Neuling.

„Qigong für Tai Chi Chuan ist eine der drei Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und dient der Gesunderhaltung und Stärkung von Körper und Geist“, bestätigt Peter Becker. Wer regelmäßig Qigong praktiziere, werde eine deutliche Verbesserung an körperlicher und geistiger Vitalität an sich wahrnehmen.