1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Haltepunkt Bonn UN Campus: Gleissperrung sorgt für Zugausfälle

Haltepunkt Bonn UN Campus : Gleissperrung sorgt für Zugausfälle

Am neuen Haltepunkt „Bonn UN Campus“ wird am Wochenende die neue Personenunterführung in ihre endgültige Position geschoben. Dazu muss die Bahnstrecke zwischen dem Bonner Hauptbahnhof und Mehlem von Freitag ab 17 Uhr bis Montag 5 Uhr gesperrt werden.

Laut Deutscher Bahn (DB) sollen Reisende während der Sperrung die Straßenbahn-Linien 16 und 63 nutzen. Derzeit würden die Baugruben soweit vorbereitet, wie es der laufende Bahnverkehr erlaube.

Mit dem Beginn der Sperrung werden die Gleise in der Breite der Baugrube ausgebaut und die zum Einschub der Personenunterführung erforderliche Baugrube ausgehoben. Anschließend werde die Verschubbahn für den Einschub der Personenunterführung eingebaut. Auf dieser Verschubbahn werde dann die Personenunterführung mit einem Gesamtgewicht von rund 400 Tonnen eingeschoben, so die DB.

Das Herstellen einer derart großen Baugrube erfordert laut DB den Einsatz großer Baugeräte und den An- und Abtransport umfangreicher Bodenmassen. Dies kann während der Bauzeit zu Beeinträchtigungen im Umfeld der Baumaßnahme führen. Die DB bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer für diese unumgänglichen Einschränkungen um Verständnis.

Inbetriebnahme voraussichtlich Ende 2017

Für den Neubau der Station „Bonn UN Campus“ werden insgesamt 7,9 Millionen Euro investiert. Neben der Errichtung zweier Außenbahnsteige sind Rampen- und Treppenanlagen sowie eine Personenunterführung geplant.

Die Inbetriebnahme der neuen Verkehrsstation wird voraussichtlich Ende 2017 erfolgen. Mit dem Bau des neuen Haltepunktes „Bonn UN Campus“ soll eine verbesserte Schienenanbindung an das Bundesviertel geboten werden. Nach der Inbetriebnahme werden täglich rund 4000 Berufspendler und Besucher erwartet.