2015 nur drei Wochen Kunst!Rasen: Geplant sind elf große Veranstaltungen

2015 nur drei Wochen Kunst!Rasen : Geplant sind elf große Veranstaltungen

Elf Veranstaltungen soll es im Sommer 2015 auf dem Kunst!Rasen geben - indes in einer "zeitlich deutlich gestrafften Form", so Veranstalter Ernst-Ludwig Hartz am Dienstag bei der Präsentation der ersten Konzerte.

Die große Bühne in der Gronau soll vom 18. Juni bis zum 9. Juli stehen, also drei Wochen. "Damit sind die Kosten überschaubar", sagte Hartz, der das Programm mit seinem Partner Martin J. Nötzel und ihrem finanziellen Unterstützer Klaus Zemke von einer Berliner Ticketagentur präsentierte.

Deutlich länger ist der Kunst!Garten geöffnet, nämlich von Mitte Mai bis Anfang Oktober. Auf der wesentlich kleineren Bühne sind rund 80 Veranstaltungen geplant - "vom Sprechtheater über Kochshows bis hin zu Lesungen und Musik ist alles möglich", so Nötzel. Es gebe nur eine Einschränkung: keine Coverbands. Auch das stellten die beiden fest: Ohne die Unterstützung des Berliners hätte es den Kunst!Rasen 2015 nicht mehr gegeben. "Die Unterstützung war für uns existenziell", so Nötzel.

Das Problem sei, dass es in Bonn kein erschlossenes Gelände für Open Airs gebe. Nötzel: "Wir müssen zunächst sämtliche Infrastruktur schaffen - von der Kanalisation über Strom- und Wasserleitungen bis zu Garderoben, Toiletten und Wegen. Und hinterher muss alles wieder zurückgebaut und der Rasen wiederhergestellt werden. Das sind immense Kosten." Dazu müsse eben der Bebauungsplan für das Areal geändert werden. "Und dann kommt noch die Lärmproblematik obendrauf", so Nötzel. Das Berufungsverfahren wegen der im Sommer 2013 erteilten Baugenehmigung werde am 12. Dezember am Oberverwaltungsgericht Münster eröffnet.

Wie berichtet, hatte das Kölner Verwaltungsgericht nach der Klage eines Beuelers geurteilt, dass die Genehmigung durch die Stadt rechtswidrig war. "Unser Anwalt und wir sehen das nach wie vor anders", so Nötzel zuversichtlich. Letztlich liege das Haus am Rande zu einem Mischgebiet und sei ebenso dem Lärm der Autobahn wie von der "europäischen Wasserstraße, dem Rhein", dem Freizeitpark Rheinaue und anderen Lärmquellen ausgesetzt.

Dennoch: Letztlich genehmige die Stadt Veranstaltungen ja nach geltendem Recht, und das bedeutet für den Kunst!Rasen: maximal zehn sogenannte seltene Ereignisse, die einen bestimmten Dezibelwert überschreiten dürfen. Aus Sicht der Veranstalter muss das Land NRW diese Verordnungen dringend novellieren. Das forderten unlängst auch die Initiatoren der Klangwelle, die bekanntlich mit ihrem beliebten Musik- und Wasserspektakel nach Bad Neuenahr ausgewichen sind. Warum sie nach wie vor weitermachen? "Wir stehen zu unserem Wort, Kultur in Bonn zu machen und nicht in Bad Neuenahr", so Nötzel. Hartz: "Kultur ist, wenn man's trotzdem macht."

Bewerbungen für die kleine Bühne des Kunst!Gartens werden ab sofort angenommen, per E-Mail an kunstgarten@kunstrasen-bonn.de.

Das vorläufige Programm

Die ersten fünf von voraussichtlich elf Veranstaltungen stehen fest: Am 18. Juni eröffnet Revolverheld die Open-Air-Saison. Die deutsche Rockband um Johannes Strate (Foto) gewann den Bundesvision Song Contest und spielt derzeit in ausverkauften Hallen.

Am 19. Juni kommt Max Herre mit dem Kahedi Radio Orchestra und präsentiert sein erfolgreiches Projekt. Besonders junges Publikum dürfte am 20. Juni auf den Kunst!Rasen kommen. Deutsche Rapper und Hiphopper treten beim New Rap Wave Festival auf.

Gutes Wetter erhofft sich Michael Horn, Orchesterdirektor des Beethoven Orchesters Bonn, für den 2. Juli. Dann findet nämlich bereits zum dritten Mal das Klassik!Picknick statt. Unter dem Chefdirigenten Hendrik Vestmann präsentiert das Orchester Melodien unter dem Thema "Vom Broadway nach Hollywood". Der Eintritt ist wie immer frei. Sogenannte Sponsorentische oder Einzelplätze gibt es für 89 Euro inklusive Essen und Trinken.

Für Mike Rosenberg änderte sich das Leben ab 2013 grundlegend: Der aus Brighton stammende Singer/Songwriter hatte mit "Let Her Go" unfassbaren Erfolg. Der als Passenger bekannte Musiker und Sänger kommt am 3. Juli und präsentiert neben seinen Hits sein soeben erschienenes neues Album "Whispers".

Karten in den Bonnticket-Shops der GA-Geschäftsstellen.

Mehr von GA BONN