Demokratie-Fest am Samstag: GA-Mitarbeiter beantworten Fragen auf dem Marktplatz

Demokratie-Fest am Samstag : GA-Mitarbeiter beantworten Fragen auf dem Marktplatz

GA-Mitarbeiter stehen diesen Samstag beim Demokratie-Fest auf dem Marktplatz Rede und Antwort. In Talkrunden geht es auch um die Frage „Ist das Grundgesetz auch nach 70 Jahren noch in guter Verfassung?“.

Wie frei ist die Presse wirklich? Was dürfen Journalisten noch in Zeiten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und wo ist die Pressefreiheit weltweit am meisten eingeschränkt? Antworten auf diese und weitere Fragen geben Volontäre, Auszubildende und Redakteure des General-Anzeigers an diesem Samstag beim Demokratie-Fest auf dem Bonner Marktplatz.

Von 10.30 bis 19.30 Uhr wird das Thema an verschiedenen Themeninseln unter dem Motto „Freiheit.Demokratie.Feiern.Bonn“ präsentiert. In Talkrunden geht es beispielsweise um die Frage „Ist das Grundgesetz auch nach 70 Jahren noch in guter Verfassung?“. Dazu werden unter anderem Udo Di Fabio, einst Verfassungsrichter in Karlsruhe, sowie Bundespräsident a.D. Christian Wulff erwartet.

Vom Grundgesetz zur weltweiten Pressefreiheit

In drei Programmpunkten werden auch der General-Anzeiger und seine Gäste vertreten sein. Der GA-Pavillon zum Thema Pressefreiheit widmet sich den aktuellen Herausforderungen des Journalismus und bietet den Besuchern gleichermaßen die Chance, ihr Wissen zu Bildrechten und der DSGVO zu testen. „Als angehender Redakteur finde ich es besonders wichtig, mich mit dem Thema Pressefreiheit und ihren Grenzen zu beschäftigen“, sagt Volontär Dennis Sennekamp mit Blick auf die Vorbereitungen zum Demokratie-Fest.

[kein Linktext vorhanden]

Eine große Karte informiert Besucher vor Ort über die aktuelle Lage zur Pressefreiheit in verschiedenen Regionen auf der ganzen Welt. Kurzinterviews mit Journalisten der Deutschen Welle erzählen von den Zuständen in Ägypten, Tunesien, Libyen, der Türkei, den USA, dem Tschad und dem Iran. Ein großer Aufsteller informiert außerdem über den Wortlaut des Artikel 5 des Grundgesetzes, eine große Leinwand lädt alle Besucher ein, kreativ zu werden und sich selbst an dem Stand zu verewigen. Für Interessierte liegt außerdem das GA-Themenjournal „70 Jahre Grundgesetz“ bereit, das die Themen Demokratie und Grundgesetz auf vielschichtige Weise beleuchtet. Darin werden beispielsweise die Entstehung des Grundgesetzes sowie Angriffe auf selbiges und die Festigung der Demokratie in den Fokus genommen.

Demokratie-Fest: Post, Telekom und Uni zu Gast

Weitere Themeninseln auf dem Fest bieten die Möglichkeit, dem Themenkomplex auf unterschiedliche Weise näherzukommen. Neben dem General-Anzeiger sind unter anderem die Bundesregierung, die Deutsche Post DHL Group, die Telekom und die Universität Bonn mit einem Stand vertreten.

Das Jazzfest Bonn präsentiert auf der Hauptbühne verschiedene Open-Air-Konzerte mit dem Jugend-Jazz-Orchester NRW sowie einem Ensemble der Jazzabteilung der Beethoven-Musikschule Bonn. Der ganze Tag wird sich Begriffen wie Freiheit, Demokratie, Persönlichkeitsrechte und Gleichheit widmen und mit dem Bürgerfest den 70. Jahrestag des Inkrafttretens des Grundgesetzes feiern. Das Grundgesetz wurde vom Parlamentarischen Rat in Bonn erarbeitet und trat am 23. Mai 1949 in Kraft.

GA-Programm

Mehr von GA BONN