Informationsreihe für Hauseigentümer: Für den Sanierungsfall

Informationsreihe für Hauseigentümer : Für den Sanierungsfall

Der Großteil der Bonner Wohnhäuser ist alter Bestand, weiß Celia Schütze von der Bonner Energie-Agentur (BEA). Das heißt, viele dieser Gebäude wurden vor 1978 gebaut. Deren Eigentümer haben oftmals ein besonderes Interesse an einer energieeffizienten Sanierung und sind deshalb auch die vorrangige Zielgruppe der Vortragsreihe "Bau- und Sanierungstreff", die die BEA in diesem Monat startet.

Monatlich werden Themen behandelt, wobei die Berater der Agentur häufig von Spezialisten aus den verschiedenen Handwerksbereichen unterstützt werden. Dadurch bekommen die Teilnehmer praktische Informationen aus erster Hand von Architekten, Schornsteinfegern, Bauphysikern, Installateuren, Dachdeckern und Elektrikern. Zum Thema "Fördermittel nutzen" spricht auch ein Berater der Sparkasse Köln-Bonn, die die Veranstaltungsreihe auch finanziell unterstützt.

Die Agentur nahm nach einem Ratsbeschluss 2012 den Betrieb auf. Die Beratung ist kostenlos. "Wir wurden dabei immer wieder mit Fragen, Unwissenheit und Vorbehalten konfrontiert", sagt Schütze. Um dem zu begegnen, wurde die Vortragsreihe konzipiert.

Aber auch, um die BEA bekannter zu machen. Volker Schramm vom Bonner Vorstand der Sparkasse Köln-Bonn hat diese Feststellung in Beratungsgesprächen zur Finanzierung auch gemacht. Sanierung koste nicht nur, sondern bringe auch Geld ein, wenn man es richtig macht - dabei helfe die Beratung bei der Agentur.

"Bonn ist als Immobilienstandort attraktiv", findet er. Energieeffiziente Sanierung von Wohnhäusern unterstütze dies, "denn sie wertet auch eine Straße auf". Die Vortragsreihe spricht vor allem Hauseigentümer und Vermieter an, aber auch für Mieter können manche Themen interessant sein.

[kein Linktext vorhanden]

Mehr von GA BONN