1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Ampel an Sebastianstraße: Freie Fahrt in Poppelsdorf

Ampel an Sebastianstraße : Freie Fahrt in Poppelsdorf

Nun hat es doch ein wenig länger gedauert als geplant: Am Mittwochmorgen ist das Nadelöhr in der Sebastianstraße verschwunden, die lästige Baustellenampel an der Einmündung zum Mordkapellenpfad ist abgebaut worden.

Ursprünglich sollte sie bereits Ende Juli nicht mehr dort stehen, wie Rolf Ludwig Becker, Geschäftsführer von "Becker Immobilien KölnBonn", sagte. Das neue Sebastianhaus ist eins seiner Projekte. Seit Mitte Juni 2013 konnten die Autofahrer nur einspurig an der Baustelle vorbeifahren.

Da nicht nur der Verkehr auf der Sebastianstraße geregelt werden musste, sondern auch die wenigen Autos, die aus dem Mordkapellenpfad herausfuhren, und Fußgänger ihr eigenes Grün bekamen, kam es häufig zu längeren Wartezeiten. Für das Sebastianhaus von Architekt Ralph Schweitzer wurden drei Altbauten abgerissen.

In dem 25 Meter breiten und 15 Meter tiefen Neubau gibt es 18 Eigentumswohnungen von 27 bis 132 Quadratmeter - fast alle mit Balkonen und Terrassen nach hinten hinaus.