Lebensgefährliche Verletzungen: Frau an der Ollenhauerstraße von Stadtbahn erfasst

Lebensgefährliche Verletzungen : Frau an der Ollenhauerstraße von Stadtbahn erfasst

In Höhe der Ollenhauerstraße ist eine Fußgängerin am Dienstagmittag von einer Stadtbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Es kam zu erheblichen Einschränkungen im Stadtbahnverkehr. Nun ist die Strecke wieder frei.

Im Bereich der Ollenhauerstraße hat sich am Dienstagmittag um 13 Uhr ein schwerer Unfall ereignet. Eine 76-jährige Frau wurde von einer Straßenbahn erfasst. Wie die Polizei mitteilte, war die Fußgängerin aus Richtung Ollenhauerstraße kommend in Richtung der Haltestelle unterwegs. Dabei übersah sie die in Richtung Bonn fahrende Stadtbahn der Linie 66 und wurde von dieser erfasst.

Die Frau wurde bei dem Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt. Sie wurde noch vor Ort notärztlich versorgt und anschließend zur weiteren Behandlung in eine Klinik eingeliefert.

Wie die Stadtwerke Bonn mitteilten, konnte die Strecke um 15.10 Uhr wieder in beide Richtungen freigegeben werden. Alle Bahnen fahren wieder auf ihrem Linienweg, allerdings kann es noch zu erheblichen Verspätungen kommen.

Die Strecke der Straßenbahn war im Bereich „Ollenhauerstraße” gesperrt worden. Die Linien 16 und 63 von Tannenbusch kommend endeten an der Heussallee und fuhren von dort wieder zurück. Aus Richtung Bad Godesberg endeten die Bahnen an der Olof-Palme-Allee.

Die Linie 66 von Bad Honnef kommend fuhr ab Ramersdorf über Beuel bis zum Bonner Hauptbahnhof und von dort weiter nach Siegburg. Zwischen Siegburg und Bad Honnef fuhr die Bahn ebenfalls über Beuel.

Das zuständige Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen zu dem Geschehen übernommen. Die Polizei bittet Zeugen, sich mit den Ermittlern unter der Telefonnummer 0228-150 in Verbindung zu setzen.