Verein für Gefährdetenhilfe: Fotokalender zur Unterstützung von Obdachlosen

Verein für Gefährdetenhilfe : Fotokalender zur Unterstützung von Obdachlosen

Der Verein für Gefährdetenhilfe (VfG) stellt seinen Jahreskalender 2019 vor. Der Erlös aus dem Verkauf kommt der Winterhilfe des Vereins zugute.

Mit Beiträgen vieler Künstler konnte der Verein für Gefährdetenhilfe (VfG) am Montagabend in den Räumen des Mieterbundes Bonn/Rhein-Sieg seinen Kalender für 2019 vorstellen, der mit eindrucksvollen Fotografien das Thema Wohnungslosigkeit vor Augen führt. „Wir möchten mit dem Kalender auf die Obdachlosigkeit aufmerksam machen“, sagte Susanne Fredebeul vom VfG. Man müsse auch bettelnden Obdachlosen Beachtung schenken. Man könne ruhig sagen, man habe im Moment kein Geld, aber sie nicht zu beachten, ginge überhaupt nicht. „Die Menschen dürfen nicht unsichtbar sein.“

Auch der 15. Kalender des Vereins wird mit seinem Verkauf der Winterhilfe des VfG dienen. Vor allem, wenn die Temperaturen jetzt sinken, werde man das Kontaktcafé an der Quantiusstraße auch nachts geöffnet halten und wohnungslosen Menschen einen Übernachtungsplatz samt Schlafsack und einer warmen Suppe anbieten können, so Fredebeul. Bürgermeisterin Gabriele Klingmüller überbrachte im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Grußworte des Oberbürgermeisters, der im Vorwort des Kalenders schon seine Wertschätzung für die „konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem VfG“ zum Ausdruck brachte. Großen Applaus erhielt der wohnungslose Autor Richard Brox, der aus seiner Biografie „Kein Dach über dem Leben“ vorlas.

So bedrückend seine Lebensgeschichte auch ist, so wenig anklagend hat er sie in Worte gefasst. Mit seinem Buch, das im Verlag der Bundeszentrale für politische Bildung erschienen ist, wirbt er für eine Kultur, die auch den Menschen am Rande der Gesellschaft Würde und Solidarität entgegenbringt. Mit ihrer Arbeit „Gewalt“, die eine liegende Figur aus Altpapier zeigt, will Marianne Pitzen mit ihrem Beitrag für den Kalender darauf aufmerksam machen, dass obdachlose Frauen neben den Härten, die das Leben auf der Straße mit sich bringt, zusätzlich auch von sexualisierter Gewalt bedroht sind.

Der VfG-Kalender 2019 „Wohnungslos“ kann über den Verein für Gefährdetenhilfe, Am Dickobskreuz 6, 53121 Bonn, zum Preis von acht Euro bezogen werden.