Drei Verletzte: Feuerwehr löscht brennenden Wäschetrockner in Bonn

Drei Verletzte : Feuerwehr löscht brennenden Wäschetrockner in Bonn

In einem Friseursalon hat aus bislang ungeklärter Ursache ein Wäschetrockner im ersten Obergeschoss gebrannt. Drei Mitarbeiter erlitten eine Rauchgasvergiftung und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Am Dienstag hat ein Wäschetrockner um 13.30 Uhr in einem Bonner Friseurladen in der Innenstadt gebrannt. Nach Angaben der Feuerwehr konnten Mitarbeiter das Feuer im ersten Obergeschoss eindämmen, sodass die mit Atemschutz ausgerüsteten Einsatzkräfte nur noch wenig Mühe hatten, es vollständig zu löschen.

Drei Personen verletzten sich durch Rauchgase bei dem eigenständigen Löschversuch. Der Rettungsdienst transportierte sie ins Krankenhaus.

Die Wohnung wurde im Anschluss gelüftet und an den Betreiber übergeben. 24 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Bonn-Zentrum waren vor Ort. Die Thomas Mann-Straße war bis 14 Uhr gesperrt. Auf den Stadtbahnlinien 61 und 62 kam es zu Verspätungen.

Mehr von GA BONN