Vorsicht vor Betrügern: Falsche Feuerwehrleute prüfen angeblich Rauchmelder

Vorsicht vor Betrügern : Falsche Feuerwehrleute prüfen angeblich Rauchmelder

Zurzeit ist eine Gruppe unterwegs, die sich als Feuerwehrleute ausgeben und behaupten, die Installation von Rauchmeldern zu überprüfen. Dabei wollen sie Häuser erkunden, warnt die Feuerwehr.

Im Großraum Bonn ist derzeit offenbar eine Gruppe von Tätern unterwegs, die sich als Feuerwehrleute ausgeben und behaupten, die Installation von Rauchmeldern zu überprüfen, die seit dem 1. Januar in Nordrhein-Westfalen Pflicht sind, Das teilten die Gemeinde Wachtberg und die Freiwillige Feuerwehr Wachtberg am Montag mit und warnen vor den falschen Kontrolleuren.

Die Wehrmänner um Sprecher Michael Ruck weisen ausdrücklich darauf hin, dass sie keine derartigen Kontrollen durchführen und erklären: „Vermutlich sind das Personen, die diesen Sachverhalt nutzen, um konkret Häuser auszuspionieren oder sonstige Straftaten zu begehen.“

Der Meldung der Wachtberger Feuerwehr zufolge, haben Bürger berichtet, dass in Wachtberg solche angeblichen Kontrolleure unterwegs seien, die sich als Wachtberger Feuerwehrleute ausgeben. Die Feuerwehr rät dringend, diese Personen nicht ins Haus, beziehungsweise in die Wohnung zu lassen. Darüber hinaus empfiehlt die Feuerwehr allen Bürgern, bei denen solche falschen Prüfer geklingelt und unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Einlass begehrt haben, umgehend die Polizei einzuschalten. Die sei ebenso informiert wie das Ordnungsamt der Gemeinde Wachtberg.

Bei der Bonner Polizei war jedoch am Montagnachmittag von den Vorgängen in Wachtberg nichts bekannt, wie deren Sprecherin Ruth Braun auf Anfrage erklärte. Es liege bisher keine Anzeige wegen eines solchen Falles vor, und es habe sich bisher auch noch kein betroffener Bürger bei der Einsatzleitstelle gemeldet.

Infos zur Rauchmelderpflicht gibt es online unter http://www.feuerwehr-wachtberg.de/informationen/buergerinformationen/rauchmelder-lebensretter.html

Mehr von GA BONN