1. Bonn
  2. Stadt Bonn

550 Stellplätze und eine Werkstatt: Fahrradstation am Bonner Hauptbahnhof eingeweiht

550 Stellplätze und eine Werkstatt : Fahrradstation am Bonner Hauptbahnhof eingeweiht

Viele Gäste begrüßt die Caritas bei der offiziellen Eröffnung der Radstation hinter dem Bonner Hauptbahnhof. In Betrieb ging die Station im Erdgeschoss des neuen Studentenapartmenthauses schon vor vier Wochen.

Schon dreimal wurde Bernd Kemmerling in der Bonner Innenstadt das Rad gestohlen. Am Mittwochvormittag wagte sich der kommissarische Stadtdechant und Pfarrer der Kirche St. Sebastian in Poppelsdorf trotzdem mit dem Rad in die City. Dieses Mal konnte er sein Fahrrad sicher unterstellen: In der neuen Radstation der Caritas an der Quantiusstraße, die der Geistliche bei einer Eröffnungsfeier mit zahlreichen Gästen segnete.

Hell und freundlich präsentiert sich die Station, die im Erdgeschoss des neuen Studentenapartmenthauses schon vor vier Wochen in Betrieb genommen worden ist. „Diesen Umzug haben wir lange herbeigesehnt“, erinnerte Radstation-Leiterin Bettina Kunze an die vielen Jahren, die die Mitarbeiter in teilweise recht zugigen Provisorien hinter dem Hauptbahnhof zubringen mussten.

Oberbürgermeister Ashok Sridharan lobte die neue Station, die nun hochwertige Radstellplätze mit Service rund um das Fahrrad biete. „Ein tolles Angebot“, sagte der OB. Doch obwohl die Zahl der Stellplätze für die Räder in der neuen Bleibe deutlich erhöht wurde, weiß auch Sridharan, dass die 550 Plätze nicht ausreichen. „Langfristig planen wir deshalb auch vor dem Hauptbahnhof eine Radstation“, sagte er.

Caritas-Direktor Jean-Pierre Schneider wies auf die „doppelte Nachhaltigkeit“ der Radstation hin. Sie fördere die Fahrradmobilität in der Stadt Bonn und leiste somit einen Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung. Gleichzeitig biete sie Jugendlichen in schwierigen Lebenslagen eine neue Perspektive. Derzeit bietet die Radstation 24 arbeitslosen Jugendlichen unter 25 Jahren Qualifizierungsmaßnahmen sowie Vorbereitungsangebote für den Arbeits- und Ausbildungsmarkt. Seit Gründung der Radstation vor 18 Jahren sind Schneider zufolge etwa 1200 junge Menschen qualifiziert worden. Der Betrieb der Radstation und die Qualifizierungsmaßnahme werden in Kooperation mit der Stadt Bonn und dem Jobcenter durchgeführt.