Stadtwerke Bonn: Fahren bald nur noch E-Busse in Bonn?

Stadtwerke Bonn : Fahren bald nur noch E-Busse in Bonn?

Es ist nur ein Zwischenfazit, aber nach Ansicht der Stadtwerke Bonn erfüllen die sechs elektro-betriebenen Busse bislang nicht nur die in sie gesetzten Erwartungen, sie übertreffen sie in vielen Bereichen.

"Wir sind sehr zufrieden", sagte Heinz Jürgen Reining, Geschäftsführer der SWB-Tochter Bus und Bahn. Seit Ende April sind die im türkischen Ankara gefertigten Busse der Marke Sileo im Stadtverkehr unterwegs. Es gab durchaus Schwierigkeiten. Mit Wasser, das in die auf dem Dach untergebrachten Batterien eintrat, beispielsweise. "Ich bin aber auch nicht davon ausgegangen, dass bei einem solch aufwändigen Produkt alles glattgeht", sagte Reining.

Jüngst luden die SWB, deren "E-Mission" mit Geldern der EU im Zuge des Projekts "ZeEus" gefördert wird, zu einer E-Mobilitätskonferenz nach Bonn mit ein. Es ging nicht nur um die Erfahrungen mit dem Bus alleine. Sollte die Wirtschaftlichkeit der E-Busse Mitte 2017 feststehen, will Reining die gesamte Flotte mit zurzeit 180 Bussen Schritt für Schritt auf Batteriebetrieb umstellen.

Das bedeutet: Man macht sich längst Gedanken darüber, wie Mechaniker weitergebildet und Fahrer kollektiv umgeschult werden können. "Die größte logistische Herausforderung sind aber die Ladestationen." Das Gros der Busse muss tagsüber zur Verfügung stehen. Zugleich beginnen jetzt schon Überlegungen, wie man die einzelnen Ladestationen so schalten kann, dass sie im Fall der Fälle bei weniger Andrang an der "Tankstelle" im Friesdorfer Betriebshof einen Bus schneller laden können als bei großem Andrang.

Reining sieht die SWB nach zwei Tagen Konferenz und Austausch auf einem richtigen Weg. "Es wird eigentlich nicht mehr wirklich darüber diskutiert, ob die Umstellung auf Elektroantrieb sinnvoll ist, sondern über das Wie." Ende des Jahres werde man weitere Sileo-Busse testen - etwa einen 24,5 Meter langen Doppelbus mit mehr Sitzen. Der Hersteller garantiere zurzeit eine Mindestfahrleistung von 200 Kilometern mit einer Batteriefüllung. Das reicht für etwa die Hälfte aller Strecken im SWB-Fahrplan. Für eine Komplettumstellung müsste die garantierte Fahrleistung höher liegen. Reining ist zuversichtlich, dass das bald möglich ist.

Mehr von GA BONN