„Code+Design“-Camp in Bonn: Experimentieren mit Drohnen und 3D-Druck

„Code+Design“-Camp in Bonn : Experimentieren mit Drohnen und 3D-Druck

Die Deutsche Telekom bietet Schülern und Studenten wieder ihr „Code+Design“-Camp an. Es geht um Hacken, 3D-Druck, virtuelle Realität und Drohnen. Für die Kinder von GA-Lesern sind noch zehn Plätze frei.

Das nächste „Code+Design@Telekom Camp“ steht in den Startlöchern. Von Dienstag bis Donnerstag, 16. bis 18. Juli, je von 9 bis 21 Uhr dreht sich im Telekom Dome am Basketsring alles rund um Coding (Programmieren), Hacken, 3D-Druck, virtuelle Realität und Drohnen – für Schüler, Studenten und Auszubildende. Für GA-Leser gibt es noch zehn kostenlose Plätze.

Unterstützt werden die Teilnehmer von Trainern, die Einblicke in Innovationen und Trends geben können. Ziel des Camps der Deutschen Telekom ist es, digitale Fähigkeiten und Programmierkenntnisse aufzubauen oder weiterzuentwickeln.

„Coding ist cool. Man braucht davor keine Angst zu haben, es kann jeder lernen“, sagt Claudia Nemat, Vorstandsmitglied des Bereichs Technologie und Innovation. „Die Inhalte werden von den Teilnehmern selbst bestimmt. Wir unterstützen sie dabei, genau die Fähigkeiten und den Unternehmergeist zu entwickeln, um aus tollen Ideen spannende Projekte zu machen.“

Anmeldung unter Angaben von Namen und Alter an codecamp@telekom.de, Stichwort „GA wildcard“. Mehr auf challenge.telekom.com/code-design-telekom-bonn

Mehr von GA BONN