Eisbahn Alter Zoll: „Bonn on Ice“ eröffnet

„Bonn on Ice“ : Die Eisbahn am Alten Zoll in Bonn ist eröffnet

Auf die Eröffnung der Eisbahn „Bonn on Ice“ haben einige schon sehnsüchtig gewartet. Nach dem Countdown stürmten sie aufs Eis. In dieser Saison bietet der GA auch wieder einen Familientag an

Der Countdown lief, und ungeduldig warteten die Ersten am Mittwochnachmittag mit ihren Schlittschuhen auf die Freigabe der Eisbahn „Bonn on Ice“ am Alten Zoll für die Saison 2019/2020.

„Wir brauchen allein eine Woche, um die sieben bis acht Zentimeter dicke Eisdecke aufzubauen“, sagte Veranstalter Otmar Kaiser. Auf der mehr als 1000 Quadratmeter großen Eisfläche ist jeder willkommen – egal ob Anfänger oder Profi auf den Kufen. Alle, die sich auf das Eis wagen wollen, können dies auch ganz unabhängig vom Wetter tun.

Neu ist in diesem Jahr, dass im rückwärtigen Teil die Fläche vergrößert wurde. Von der vorderen Halle  kann man die angrenzende laufen, dabei ist alles überdacht: So steht kein Wasser mehr auf der Eisfläche, was die Rutschgefahr mindert. Über das Eis wird nicht nur gelaufen, sondern auch geschossen: beim Eisstockschießen auf fünf Bahnen, die extra dafür abgesperrt werden.

Wer seine Fähigkeiten verbessern mag, kann sich zu einem der Schlittschuhkurse anmelden, die auch in den Weihnachtsferien angeboten werden. „Für Kindergeburtstage versuchen wir, wenn möglich, dieses Jahr einige Tische und Bänke zu reservieren“ sagt Kaiser.

Das Bistro ist für viele Besucher ein Anziehungspunkt. „Gerade in den ersten Tagen kommen Leute aus der Stadt auf ihren ersten Glühwein hier vorbei“, sagte Kaiser. „Die Stimmung ist hier echt fantastisch“, schwärmte eine Besucherin und meint damit nicht nur die festliche Weihnachtsbeleuchtung der Eisbahn.

Seit mittlerweile sieben Jahren wird die Bonner Eisbahn zentrumsnah im Stadtgarten am Alten Zoll aufgebaut. „Durch die Nähe zur U-Bahnstation und Innenstadt kommen gerade viele Kindern und Jugendliche mit dem ÖPNV. Aber auch die Gastronomie und der Einzelhandel in der Innenstadt profitieren von unseren rund 40.000 Gästen, die wir in den sieben, acht Wochen hier anziehen“, so Kaiser.

Bis Mitte Februar ist die Bahn nun wieder geöffnet, immer sonntags bis donnerstags von 10 bis 21 Uhr, sowie freitags und samstags bis 22 Uhr. An Heiligabend kann von 10 bis 16 Uhr das Warten auf das Christkind verkürzen, am ersten und zweiten Weihnachtstag können sich alle von 12 bis 21 Uhr auf das Eis wagen. Auch an Silvester und Neujahr hat die Eisbahn geöffnet: an Silvester von 10 bis 18 Uhr und an Neujahr von 12 bis 21 Uhr. Kinder bis einschließlich drei Jahre haben freien Eintritt, bis einschließlich elf Jahre vier Euro. Jugendliche und Erwachsene zahlen regulär sechs Euro, von Montag bis Donnerstag ab 19 Uhr ermäßigt dann vier  Euro.

Weitere Informationen zu B(on)n ice am Alten Zoll gibt es im Internet auf www.bonnonice.de