1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Einzelhandel in Bonn: Große Geschäfte öffnen wieder

Einzelhandel : Große Geschäfte in Bonn haben wieder geöffnet

Sowohl Kaufhof als auch Karstadt haben ihren Betrieb mit reduzierter Ladenfläche wieder aufgenommen. Am Eingang des Mediamarktes wird kontrolliert, ob sich Kunden an die Maskenpflicht halten.

In Bonn haben weitere Geschäfte seit diesem Montag geöffnet: Sowohl Kaufhof als auch Karstadt, beide mittlerweile unter dem Dach der Signa Holding Galeria Karstadt Kaufhof geführt, haben in der Innenstadt augenscheinlich ihren Betrieb mit reduzierter Ladenfläche wieder aufgenommen. Eine offizielle Stellungnahme von der Konzernleitung aus Essen zur Organisation der Öffnung war nicht zu bekommen. Auch der Mediamarkt am Friedensplatz hat seine Türen offen und kontrolliert am Eingang sowohl Maskenpflicht als auch die Anzahl der Besucher. Eine offizielle Anfrage ließ das Elektronik-Unternehmen unbeantwortet.

Der Sportartikelanbieter Intersport hat seine Filiale in der Friedrichstraße ebenfalls wieder auf: Wie Geschäftsführer Holger Kandel sagte, verkaufe man nur zwei Etagen, um die auf Landes- und Bundesebene getroffene Vorgabe von maximal 800 Quadratmetern Verkaufsfläche nicht zu überschreiten. Kandel erklärte, man habe Waren für Kinder in die Verkaufsetagen verschoben, weil sie vermutlich stärker nachgefragt würden als andere. Intersport gebe an jeden Kunden Tüten aus, damit der Laden nicht zu voll werde. Mehr als 70 kommen nicht in den Laden. Wie eine Abfrage bei SinnLeffers am Münsterplatz und C&A am Bottlerplatz ergab, werden die Betreiber in dieser Woche noch nicht mit dem Verkauf starten.