Einbruch in Bonn: Video zeigt Diebstahl von Porsche 911

Bonn : Polizei veröffentlicht Bilder nach Porsche-Diebstahl

Unbekannte haben am Pfingstmontag in Bonn einen Porsche 911 gestohlen und sind nach einer Verfolgungsjagd entkommen, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam. Die Polizei hat nun neue Bilder eines Tatverdächtigen veröffentlicht.

Noch immer fahndet die Polizei nach den Dieben des Porsche 911, nachdem der Wagen an Pfingstmontag am Rochusweg in Dottendorf gestohlen wurde. Nun gibt es neben einem Video auch Bilder einer Überwachungskamera, die einen der mutmaßlichen Einbrecher zeigen, nachdem er das Fahrzeug an einer Tankstelle auf der Hausdorffstraße um 14.45 Uhr betankt hatte. Da die Ermittlungen bislang nicht zur Identifizierung der drei Tatverdächtigen geführt haben, wurden die Bilder nach richterlichem Beschluss veröffentlicht.

Der Eigentümer des Wagens hat an seinem Haus außerdem eine Überwachungskamera angebracht, die den Diebstahl seinen Angaben nach aufgezeichnet hat. Die Familie hat die Aufnahmen auf Facebook veröffentlicht und hofft auf Hinweise, die zu den Tätern führen. Wobei nach der Rechtslage das private Filmen von öffentlichen Plätzen nicht zulässig ist – auf den Aufnahmen ist ein Teil des Gehwegs und der Straße zu sehen.

Wie die Polizei am vergangenen Dienstag mitgeteilt hatte, haben Einbrecher gegen 14.30 Uhr vom Garten aus die Scheibe einer Terrassentür eingeschlagen. Sie durchsuchten das Haus und fanden Schmuck, wie der Eigentümer am Mittwoch im Gespräch mit dem GA sagte. Und: „Sie haben gezielt nach dem Autoschlüssel gesucht.“ Der sei versteckt gewesen. Als die Männer noch im Haus waren, kam seine Tochter aus Köln vorbei – „zufällig“, so der Dottendorfer.

Bonner Polizei veröffentlicht Bilder eines Tatverdächtigen

Die auf frischer Tat Ertappten sahen zu, dass sie nach draußen kamen. So zeigt die Videoaufnahme, wie drei dunkel gekleidete Männer durch den Vorgarten in Richtung Auto gehen. Einer öffnet die Fahrertür des Porsches, die beiden anderen steigen auf der anderen Seite ein. „Meine Tochter hat sie noch gesehen und die Polizei geholt“, so der Geschädigte. Die Aufnahme zeigt, wie eine junge Frau mit Telefon in der Hand vom Haus aus zur Straße rennt. Sie kann aber nur noch zusehen, wie der Wagen ihres Vaters in Richtung Winzerstraße davonfährt.

Ihrer Aussage zufolge habe sie gehört, wie die Männer zuvor „lautstark miteinander diskutieren, in einer Sprache, die dem Arabischen wohl am ähnlichsten ist“. Bevor die Verfolgungsjagd mit der Polizei begann, „haben die noch seelenruhig getankt“, sagt der Eigentümer des Cabrios in Anthrazitbraun Metallic. Er spricht von einem weiteren Komplizen, der mit dem Auto zur Tankstelle an der Hausdorffstraße gekommen sei.

Wie berichtet, wurde bei der Suche am Montag auch ein Hubschrauber eingesetzt. Am Boden begann eine Verfolgungsfahrt, als die Diebe im Cabrio auf der Hausdorffstraße abbogen und beinahe mit einem entgegenkommenden Streifenwagen kollidierten. Es ging nach links weiter über die Pützstraße. An der Ecke mit dem Restaurant Sassella fuhr der Porsche – entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung – in die Nikolausstraße. Prompt kam ihm ein Wagen entgegen, und es wurde zu eng. Der 911er touchierte das Auto und eine Hauswand. Als der Wagen im hohen Tempo davonjagte, verloren ihn die Beamten aus den Augen. Bei dem Unfall entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Der Fahrer soll etwa 25 bis 30 Jahre alt sein, einen Bart und schwarze, zur Seite gegelte Haare haben. Hinweise zum Einbruch und Autodiebstahl nimmt die Polizei unter 02 28/1 50 entgegen.

Mehr von GA BONN