1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Mediathek am Institut Français: Ein lebendiger Ort des Austauschs

Mediathek am Institut Français : Ein lebendiger Ort des Austauschs

Sechs Jahre war sie geschlossen, jetzt gibt es wieder eine Mediathek am Bonner Institut Français an der Adenauerallee. Der französische Botschafter in Deutschland, Philippe Etienne, eröffnete die Bibliothek am Dienstag gemeinsam mit Unirektor Michael Hoch und dem designierten Oberbürgermeister Ashok Sridharan.

Dieser freute sich ganz besonders, dass ihn sein erster offizieller Besuch an diesen Ort führte. "Vor 30 Jahren habe ich hier Französischkurse belegt", berichtete Sridharan Institutsdirektorin Françoise Rétif. Neben einer Presseecke, Belletristik, DVDs, Fachliteratur sowie Material für den Unterricht gibt es jetzt auch einen speziellen Kinder- und Jugendliteraturbereich. "Die Mediathek wird ein lebendiger Ort des Austauschs sein, in dem man aber auch in Ruhe schmökern kann", so Kathrin Kühn, verantwortlich für das Kulturprogramm am Institut.

Am 7. März 1952 wurde das "Institut Français de Bonn" als Stiftung gegründet. Es sollte die deutsch-französische Verständigung fördern, die französische Sprache und Kultur verbreiten, aber auch den intellektuellen und interkulturellen Dialog zwischen Akademikern, Schriftstellern und Künstlern aus beiden Ländern pflegen.

2009 wurde die Bibliothek geschlossen. Die Räume mussten dringend saniert, der teils alte Medienbestand gesichtet und erneuert werden. 2013 wurden dann die Pläne für eine neue Mediathek konkreter. Mit finanzieller Unterstützung des Abgeordneten der Franzosen im Ausland, Pierre-Yves Le Borgn', der Botschaft, der Uni Bonn sowie der Sparkasse Köln-Bonn konnte das Projekt schließlich umgesetzt werden. Heute verfügt die Bibliothek über rund 7000 verschiedene Medien.

Damit soll das Angebot der benachbarten Universitäts- und Landesbibliothek um Romane, Filme sowie Comics ergänzt werden. Zudem gibt es einen eigenen Bereich speziell für Sprachlehrer. Seit der Angliederung des Instituts an die Bonner Universität am 1. Dezember 1962 wird die Einrichtung von Deutschland und Frankreich getragen. img

Die neue Mediathek im Institut Français Bonn, Adenauerallee 35, steht Besuchern mit Nutzerausweis ab Donnerstag, 15. Oktober, zur Verfügung. Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 13 bis 18 Uhr; Samstag 10 bis 14 Uhr.