Gabriele Heix ist neue Botschafterin der NRW-Stiftung für die Bundesstadt: Ein Herz für Heimat, Natur und Kultur

Gabriele Heix ist neue Botschafterin der NRW-Stiftung für die Bundesstadt : Ein Herz für Heimat, Natur und Kultur

Gabriele Heix ist die neue ehrenamtliche Regionalbotschafterin der Nordrhein-Westfalen-Stiftung für die Stadt Bonn. Geschäftsführerin Martina Grote stellte die 68-jährige Bonnerin vor rund 100 Gästen am Donnerstagabend im Museum Koenig vor. Die Stiftung unterstützt das bürgerschaftlich-ehrenamtliche Engagement für Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege.

Landesweit gibt es 20 ehrenamtliche Botschafter, die laut Grote die Kontakte zu den Projektpartnern und den Mitgliedern des Fördervereins halten und verbessern. Sie unterstützen die Stiftung zudem bei der Öffentlichkeitsarbeit und der Mitgliederwerbung. Das Geld für ihre Natur- und Kulturförderungen erhält die Stiftung zwar überwiegend aus Lotterieerträgen, aber auch aus Beiträgen und Spenden ihres Fördervereins.

Mehr als 8000 Mitglieder gehören dem Förderverein an, davon 600 in Bonn. Die neue Botschafterin kennt sich in Bonn gut aus. Als langjähriges Mitglied im Förderverein und durch ihr Engagement beim ADFC ist die Juristin mit der Stadt, den Förderprojekten und der Arbeit der NRW-Stiftung vertraut.

"Ich möchte die Menschen, die sich ehrenamtlich mit großem Engagement für die Naturschönheiten und Kulturschätze in unserer Stadt einsetzen, mit meinen Möglichkeiten unterstützen. Außerdem möchte ich die NRW-Stiftung in der Stadt Bonn gemeinsam mit den Mitgliedern bekannter machen", sagte Gabriele Heix.

Seit 1987 hat die Stiftung 49 Bonner Projekte mit mehr als zwei Millionen Euro gefördert. Die mit 400 000 Euro bisher höchste Förderung erhielt der Verein August-Macke-Haus für die Neueinrichtung des ursprünglichen Wohn- und Atelierhauses des Malers. Der Verein Beethoven-Haus bekam 315 000 Euro für die Erstellung der Website "Beethoven für Kinder".

Für 70 000 Euro erwarb die Stiftung mehrere Schmetterlingssammlungen und stellte diese der Alexander-Koenig-Gesellschaft als Dauerleihgabe zur Verfügung. Zu den bisherigen Bonner Förderpartnern gehören auch das Haus der Natur, der Rheinische Verein für Denkmalpflege und die Biologische Station Bonn.

[kein Linktext vorhanden]