Gummibär, Praline & Co: Diese Süßwaren kommen aus Bonn und der Region

Gummibär, Praline & Co : Diese Süßwaren kommen aus Bonn und der Region

Haribo ist ein Global Player in Sachen Süßigkeiten. In Bonn groß geworden, produziert das Unternehmen mittlerweile in der Grafschaft. Aber nicht nur Produkte aus dem Hause Haribo werben für Bonn und die Region, sondern auch weitere namhafte Hersteller.

Das Rheinland ist nicht nur ein wichtiger Standort der Rübenzuckerproduktion. Der Zucker wird hier auch von verschiedenen Betrieben in Bonn und der Region zu Süßigkeiten verarbeitet:

Haribo

Der Platzhirsch unter den Gummibären trägt den Namen seiner Gründungsstadt bereits im Namen. 1922 war Hans Riegel bereits zwei Jahre nach der Firmengründung mit der Erfindung des Goldbären ein Coup geglückt, der dem Unternehmen nach dem Zweiten Weltkrieg internationale Erfolge einbrachte. Produziert wird mittlerweile in zehn Ländern Europas und nach wie vor auch in Bonn.

Die Hauptverwaltung des Familienunternehmens mit 400 Beschäftigten wechselte im Frühjahr 2018 auf das neue riesige Werksgelände bei Ringen in der Gemeinde Grafschaft. In Bonn gibt es weiterhin einen in diesem Jahr neu gebauten Werksverkauf und einen sogenannten Flagship-Store in der Innenstadt.

Kessko

Auf eine noch längere Geschichte kann der Hersteller von überwiegend süßen Backzutaten für Konditoreien, Eiscafés und die Lebensmittelwirtschaft zurückblicken. 1905 gründete Gustav Kessler seine Kessler & Comp. Nährmittelwerke in Hilden. Ein Dutzend Jahre später übersiedelte er nach Bonn-Beuel, wo bis heute der Stammsitz geblieben ist.

In vierter Generation produziert die Familie Kessler mit ihren Mitarbeitern heute Schokoladen-Kuvertüren und Kakaoglasuren, Marzipan, Nougat, Aromen, Fruchtpasten und Backzusatzstoffe sowie Eispulver und -pasten.

Coppeneur

Oliver Coppeneur hat sein Confiserie-Unternehmen 1993 in Siegburg gegründet. Sechs Jahre später begann die Fertigung hochwertiger Schokoladen und Pralinen in Bad Honnef.

Seit 2015 fertigt der Familienbetrieb im dortigen Stadtteil Aegidienberg in seiner Schokoladen-Manufaktur, die bei Führungen auch Besucher offen steht. In der Bonner City gibt es ein Verkaufsgeschäft.

CFP Brands

Die Firmen Chupa Chups, Lofthouse und Perfetti van Melle kennt außerhalb der Branche kaum jemand. Um ihre Produkte und Marken besser zu platzieren und zu vermarkten, haben sie 2005 ein Joint Venture gegründet, dem sich mittlerweile auch der Schweizer Bonbon-Hersteller Ricola angeschlossen hat.

Von Bonn aus übernimmt CFP Brands die Marken-Kommunikation und den Vertrieb für Marken wie Chupa Chups (Lutscher), Center Shock (Kaubonbons), Fishermen's Friend, Mentos und Ricola.

Grafschafter

In Meckenheim ist die Grafschafter Krautfabrik ansässig, die längst nicht nur Grafschafter Goldsaft (Zuckerrübensirup) produziert. Dazu kommen Brotaufstriche wie Apfel- und Birnenkraut oder Pflaumenmus.

Über Beteiligungen ist das Unternehmen mit dem Kölner Zuckerhersteller Pfeifer & Langen verbunden.

Mehr von GA BONN