Rheinaue in Bonn: Deshalb kommt Guildo Horn nicht zur Bierbörse

Rheinaue in Bonn : Deshalb kommt Guildo Horn nicht zur Bierbörse

Zum 24. Mal findet am Wochenende die Bonner Bierbörse in der Rheinaue statt. Es gibt 700 Biersorten von Brauereien aus der ganzen Welt. Auf einen Künstler müssen die Bonner in diesem Jahr aber verzichten: Guildo Horn wird nicht auftreten.

Am kommenden Wochenende können die Bonner wieder kreuz und quer durch alle Kontinente reisen – ohne die Bundesstadt dabei überhaupt verlassen zu müssen. Denn: Zum nunmehr 24. Mal findet von Freitag bis Sonntag, 26. bis 28. Juli, die Bonner Bierbörse in der Rheinaue statt. Die Wirte präsentieren 700 Biersorten von Brauereien aus der ganzen Welt.

Eigentlich ist die Bonner Bierbörse unzertrennlich mit einem Auftritt von Guildo Horn verbunden. Doch weil die Dinge manchmal anders kommen als gedacht, muss die Veranstaltung am Wochenende ohne den Schlagersänger auskommen. Laut Veranstalter Werner Nolden ist Guildo Horn verhindert. Schon Ende des vergangenen Jahres habe sich der Musiker bei ihm gemeldet und mit trauriger Stimme verkündet: „Ich kann im Sommer nicht bei euch in der Rheinaue auftreten.“ Als Grund für die Absage habe Horn familiäre Gründe angegeben. Und so musste Nolden ihm für die Bierbörse kurzerhand „freigeben“, wie der Veranstalter mit einem Lachen betont. Nächstes Jahr dürfte Horn wohl wieder dabei sein, dann wird der 25. Geburtstag der Bierbörse gefeiert.

Doch auch in diesem Jahr wird den Besuchern einiges geboten - nicht zuletzt Bier. „Es wird niemand schaffen, sich an allen Bierständen durchzuprobieren“, ist sich Nolden im Vorfeld sicher. Dafür sei die Auswahl zu groß. Doch wer vom Ehrgeiz gepackt wird, der sollte sich zumindest einige Besonderheiten auf seine Liste schreiben: Erstmalig bei der Bierbörse dabei sind etwa die Sorten „Estrella Damm“ aus Barcelona, „Sternla“ aus Würzburg sowie „Quöllfrisch“ aus Appenzell in der Schweiz. Zu letzterer hat Nolden dann auch direkt eine persönliche Anekdote zu erzählen: Weil die Brauerei ihr Bier mit wenigen Ausnahmen nur innerhalb der Schweiz ausliefert, wurden die Kästen vom Veranstalter kurzerhand selbst in die Bundesstadt geholt.

Saskia Külzer, Projektleiterin der Bonner Bierbörse, freut sich zudem, dass in diesem Jahr auch der „Schwarze Abt“ aus Neuzelle angeboten wird. Das Bier ist der Brauerei zufolge im Jahr 2013 von Papst Franziskus gesegnet worden, die entsprechende Flasche hänge bis heute noch über dem Braukessel. „Unsere Gäste trinken dann also gesegnetes Bier“, sagt Külzer mit einem Lachen.

Das Programm der Bierbörse

Die Bierbörse startet freitags um 15 Uhr. Auf der Open-Air Bühne tritt dann zunächst ein Musikact auf. Offiziell wird die Bierbörse am Freitag, 26. Juli, um 18 Uhr mit einem Fassanstich durch Oberbürgermeister Ashok Sridharan eröffnet. Um 20 Uhr folgt sodann ein Auftritt der Bonner Rockband Dirty Deeds '79, die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiert und Songs von AC/DC spielen wird. Die Besucher am Freitag können dann bis 24 Uhr das ein oder andere Glas Bier genießen.

Am Samstag geht es dann um 15 Uhr weiter. Es tritt um 20 Uhr The Spirit Of Falco auf. Erneut bist zur Mitternachtsstunde hat die Bierbörse für Bierliebhaber geöffnet. Von 12 bis 21 Uhr ist der Endspurt am Sonntag angesagt, danach schließt die Bierbörse für das Jahr 2019. Am Sonntag steht Das Wunder um 16.30 Uhr auf der Bühne.

Das gesamte Wochenende über gibt es ein Angebot für Familien mit Zuckerwatte, Popcorn und einem Kinderkarussell. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.Die Bierbörse findet statt von Freitag bis Sonntag, 26. bis 28. Juli, in der Rheinaue, Ludwig-Erhard-Allee 20.

Bierbörse am Freitag mit Guildo Horn (1)

Bierbörse am Freitag mit Guildo Horn (2)

Hinweis der Redaktion: In einer füheren Version unserer Berichterstattung hatte es geheißen, der Grund für die Absage von Guildo Horn sei, dass er bereits frühzeitig für Konzerte auf einem Kreuzfahrtschiff gebucht worden sei. Dies hatte der Veranstalter der Bierbörse auf einer Pressekonferenz fälschlicherweise mitgeteilt. Dieser Auftritt findet aber erst eine Woche nach der Bierbörse statt.

Mehr von GA BONN