Ausflugslokal Waldau: Der neue Pächter auf dem Venusberg steht fest

Ausflugslokal Waldau : Der neue Pächter auf dem Venusberg steht fest

Die Entscheidung, wer das Ausflugslokal Waldau auf dem Venusberg künftig führen darf, ist nach dreiwöchiger Verzögerung gefallen: Den Zuschlag erhält für die nächsten 15 Jahre die Meierhof Gastronomie GmbH aus Bielefeld.

Sie betreibt dort den Meierhof, der inmitten des dortigen Tierparks Olderdissen liegt. Die Weichen für die Vertragsunterzeichnung, die in der nächsten Woche erfolgt, stellten am Freitag Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch (SPD) und Guido Déus (CDU) als Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses, indem sie ihre Unterschriften unter die Dringlichkeitsentscheidung für den Ausschuss setzten.

Wie die Stadtverwaltung am Frietag mitteilte, soll damit sichergestellt werden, dass die Ausflugsgastronomie so schnell wie möglich wieder in Betrieb genommen werden kann. Für den Mieter der Waldau sei der Start vor der Sommerpause besonders aus wirtschaftlichen Aspekten unabdingbar.

Für die Meierhof GmbH, die in Bielefeld weiter aktiv bleibt, ist Bonn damit ein zusätzliches Projekt, um das sich Mitgesellschafter und Gastronom Swen Jürries kümmern wird. "Wir wollen den Betrieb auf der Waldau schnellstmöglich in den nächsten 14 Tagen öffnen, zumindest mit einer kleinen Lösung, weil es noch viele organisatorische Dinge zu regeln gibt", sagte er dem GA.

Die Politiker haben sich mit ihrem Votum dem Vorschlag der Stadt angeschlossen, sich für diesen Bewerber zu entscheiden. Zuletzt gab es intern aber noch Diskussionen, ob die Parkplätze an der Waldau für das vorgeschlagene Konzept ausreichen.

Mehr von GA BONN