Verkehr umgeleitet: Defekter Bus bleibt an Hauptbahnhof in Bonn liegen

Verkehr umgeleitet : Defekter Bus bleibt an Hauptbahnhof in Bonn liegen

Ein Linienbus ist am Dienstagabend an der Nordunterführung am Bonner Hauptbahnhof liegengeblieben. Grund dafür war ein technischer Defekt. Der Bus versperrte die Durchfahrt für nachfolgende Fahrzeuge.

Ein defekter Linienbus ist am Dienstagabend gegen 20.30 Uhr an der Nordunterführung am Bonner Hauptbahnhof liegengeblieben. Der Bus war vom Zentralen Omnibusbahnhof in Richtung Endenich unterwegs, als das Fahrzeug hinter der Unterführung unvermittelt stehenblieb. Der Grund für den technischen Defekt war zunächst unbekannt.

Wie die Sprecherin der Bonner Stadtwerke (SWB) Veronika John am Abend mitteilte, konnte der Fahrer des Busses diesen nicht mehr in Gang bringen. "Der Fahrer musste die Fahrgäste deshalb aus dem Bus aussteigen, das tut uns natürlich leid", sagte John. Aufgrund der Hitze hätten die Fahrgäste aber nicht an Bord bleiben können. Nach GA-Informationen befanden sich unter den Fahrgästen zahlreiche Teilnehmer der Klimakonferenz, die zurzeit in Bonn stattfindet. Ein Ersatzbus übernahm die weitere Fahrt.

Weil der defekte Bus die Durchfahrt für nachfolgende Fahrzeuge versperrte, wurde der Busverkehr über die Südunterführung umgeleitet. Mitarbeitern der SWB gelang es gegen 21.15 Uhr, den Bus wieder in Betrieb zu nehmen und auf das Betriebsgelände der Stadtwerke zu bringen.

Mehr von GA BONN