Nordbrücke: Das befürchtete Chaos bleibt bislang aus

Nordbrücke : Das befürchtete Chaos bleibt bislang aus

Sanierung der Bonner Nordbrücke: Der Landesbetrieb Straßenbau, das Bonner Tiefbauamt und die Bonner Stadtwerke ziehen Bilanz und sind nach der ersten Woche erleichtert.

Die erste Woche ist geschafft. Trotz widriger Wetterbedingungen gleich zum Auftakt der Bauarbeiten auf der Friedrich-Ebert-Brücke (Nordbrücke) ist der Landesbetrieb Straßenbau NRW zuversichtlich, die maroden Fahrbahnübergänge auf beiden Seiten bis zum Ende der Ferien ausgetauscht zu haben, damit der Verkehr wieder ungehindert fließen kann. Erleichtert zeigten sich die Stadtwerke Bonn: Danach waren Busse und Bahnen in Bonn von den Auswirkungen der Bauarbeiten weniger betroffen, als vorher befürchtet worden war.

"Die Arbeiten stellen uns bei den extremen Wetterbedingungen natürlich vor ganz besondere Herausforderungen", sagte am Freitag Jörg Bodenmüller, der für den Landesbetrieb die Bauaufsicht übernommen hat. Immerhin arbeiten die Männer auf der Brücke rund um die Uhr und sind seit Tagen starken Regenfällen ausgesetzt. Ob der Zeitplan bis Ende der Ferien einzuhalten ist, hänge davon ab, wie die Wetterprognosen für die nächsten Wochen ausfielen.

"Wir kommen langsam in die Phase, wo wir den Korrosionsschutz auftragen müssen. Da können wir Nässe nicht gebrauchen", sagte Bodenmüller. Er gehe aber davon aus, den Zeitplan einhalten zu können. Zurzeit behelfen sich die Arbeiter mit Zelten. Am Wochenende müssten sie allerdings wieder abgebaut werden, weil dann die neuen Fahrbahnübergänge per Kran angeliefert und auf der Fahrbahn fixiert werden müssen.

Das hatte auch der Duisburger Stauforscher Michael Schreckenberg kürzlich in einem Interview mit dem General-Anzeiger vorausgesagt - vorausgesetzt, die Bürger würden hinreichend informiert. Das haben die Stadt Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis mit ihrer Informationskampagne auch gut umgesetzt, ist Esch überzeugt. Der absolute Hit ist laut Vize-Stadtsprecher Marc Hoffmann der mobile Plan der Stadt im Internet, der rund um die Uhr über die aktuelle Verkehrslage informiert. Er wurde bisher 460.000 Mal aufgerufen.

Zu finden ist er auf www.bonn.de/@aktuelle-verkehrslage.

Mehr von GA BONN