1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Coronavirus in Bonn: Stadt verhängte 950 Bußgeldbescheide wegen Verstößen

22 Neuinfektionen in einer Woche : Stadt Bonn verhängt 950 Bußgeldbescheide wegen Corona-Verstößen

Die Stadt Bonn hat am Mittwoch aktuelle Zahlen zu den mit dem Coronavirus Infizierten bekanntgegeben. In der vergangenen Woche wurden 22 Neuinfektionen registriert. Rund 950 Bußgeldbescheide wurden wegen Corona-Verstößen erlassen.

In den vergangenen sieben Tagen sind in Bonn 22 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Damit liegen die Zahlen in Bonn immer deutlich unter dem Wert, ab dem ein zwischen Bund und Ländern vereinbarter Notfallmechanismus greifen würde.

Mit Stand Mittwoch, 27. Mai, vermeldet das Gesundheitsamt der Stadt Bonn 26 Menschen, die akut an Covid-19 erkrankt sind. Insgesamt wurden bislang 720 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Acht Menschen starben an den Folgen der Infektion. Nach Angaben der Stadt Bonn handelt es sich bei dem achten Todesopfer um einen 56-jährigen Mann mit Vorerkrankungen.

In den Bonner Krankenhäusern liegen derzeit 17 Menschen aus Bonn sowie dem Um- und Ausland, die an Covid-19 erkrankt sind. Neun davon liegen auf Intensivstationen, von denen wiederum fünf beatmet werden müssen.

Die Stadt gab am Mittwoch außerdem aktuelle Zahlen zu verhängten Bußgeldern bekannt. Demnach liegen der Bußgeldstelle insgesamt rund 1100 Anzeigen wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung vor. Rund 950 Bußgeldbescheide wurden bislang erlassen.

Seit Mittwoch, 20. Mai, zählte der Stadtordnungsdienst 131 neue Einsätze, die im Zusammenhang mit den Corona-Regeln standen. Dabei wurden 20 neue Anzeigen aufgenommen.