1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Corona-Infizierte in Seniorenheimen in Bonn

Pfleger und Bewohner betroffen : Corona-Infizierte in Seniorenheimen in Bonn und Bad Honnef

Das Coronavirus hat mehrere Altenheime in Bonn und der Region erreicht. In zwei Seniorenheimen in Bonn sind Pflegekräfte betroffen, in einem Heim in Bad Honnef erkrankten drei Bewohner.

Die Stadt Bonn vermeldete am Montag, dass zwei Pfleger aus Bonner Seniorenheimen mit dem Coronavirus infiziert seien. Eine der Pflegekräfte lebt in Bonn, die andere Kraft ist wohnhaft in Köln. Darüber hinaus wurde auch bei drei Bewohnern des Franziskus-Hauses in Aegidienberg eine Erkrankung an Covid-19 festgestellt.

Die Infizierten aus dem Franziskus-Haus hätten Erkältungssymptome, aber kein Fieber, heißt es in einer Mitteilung des Trägers und der Heimleitung. „Die bisherigen Erfahrungen bei gleichgearteten Erkrankungen in Pflegeeinrichtungen lassen vermuten, dass es zu weiteren Infektionen gekommen ist oder kommen kann“, heißt es dort weiter. Die Bereiche, in denen die Erkrankten wohnen, stehen deshalb seit Bekanntwerden unter Quarantäne.

Auch das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises ist eingebunden und unterstützt die Heimleitung vor Ort. Mit den zuständigen Mitarbeitern des Gesundheitsamtes wurden weitere Maßnahmen abgestimmt, um eine Verbreitung möglichst zu vermeiden. Das Franziskus-Haus verfügt über 72 Pflegeplätze, ausschließlich Einzelzimmer. Alle Plätze sind derzeit belegt. Im gesamten Haus sind 97 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit beschäftigt.

Insgesamt verzeichnete die Stadt Bonn bis Montag 268 Infizierte. In Bonn befinden sich zurzeit 747 Menschen offiziell in Quarantäne. 23 Menschen, die sich mit dem Virus infiziert hatten, gelten inzwischen wieder als genesen.