Achtklässler: CoJoBo bietet erstmals Austausch mit thailändischer Schule an

Achtklässler : CoJoBo bietet erstmals Austausch mit thailändischer Schule an

Schüleraustausch mit England oder Frankreich? Das war gestern. Erstmals reisten jetzt acht Achtklässler des Collegiums Josephinum ins 9075 Kilometer Luftlinie entfernte Bangkok in Thailand.

Gemeinsam mit den Lehrern Karl Albert Schmitz und Sabine Trepels besuchten Louis Bauer, Lars Döpper, Simon Hamacher, Thomas Klingenhänger, Benedikt Kreuter, Oliver Pohl, Robert Schäfer und Matthias Wilckens (alle 13 Jahre alt) die Redemptoristenschule Ruamrudee International School.

Während ihres 17-tägigen Aufenthalts wohnten sie bei thailändischen Gastfamilien. Der Gegenbesuch der Gastgeschwister findet im Juni statt. Das Ziel des Austauschs: neue kulturelle Erfahrungen sammeln und andere Lernumstände kennen lernen. Die Jugendlichen nahmen insgesamt vier Tage am Unterricht der Partnerschule teil und besichtigten unter anderem verschiedene Tempel und eine Schlangenfarm.

Bei dem Besuch eines Jugendheimes für Obdachlose lernten sie die Arbeit der Redemptoristen in Pattaya kennen. "Wir haben lange nach einer Partnerschule in einem Dritte-Welt-Land gesucht, damit die Kinder auch einmal andere Ort als die üblichen europäischen Austauschstädte kennenlernen", sagt Schmitz.

Mit ihren Gastfamilien sprachen sie Englisch. "Es ist toll, wie sie sich verständigt haben", so Trepels. "Wir wollen auch nach dem Gegenbesuch Kontakt halten und schreiben regelmäßig E-Mails und skypen", erzählen die 13-Jährigen. Um an dem Austausch teilzunehmen, mussten sie sich mit einem Motivationsschreiben und einem Lebenslauf bewerben. Gezahlt wurde die Reise von den Eltern.

Mehr von GA BONN