1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Cityring in Bonn: Entscheidung über erweiterte Verkehrsführung verschoben

Entscheidung verschoben : Wie geht es mit dem City-Ring in der Bonner Innenstadt weiter?

Wird der erweiterte City-Ring bis Juni weiter bestehen? Der städtische Verkehrsausschuss hat den Vorschlag, die veränderte Verkehrsführung in Innenstadt und Südstadt in groben Zügen beizubehalten, ohne Votum und inhaltliche Diskussion nun zunächst in den Rat verschoben.

Ob und in welcher Form der Verkehrsversuch mit dem erweiterten City-Ring auch über den 31. März hinaus bis Juni fortgesetzt wird, ist auch nach der Sitzung des Verkehrsausschusses am Mittwoch unklar. Der Ausschuss hat den Verwaltungsvorschlag, die veränderte Verkehrsführung in Innenstadt und Südstadt in groben Zügen beizubehalten, ohne Votum und inhaltliche Diskussion in den Rat am Donnerstag, 6. Februar, verschoben.

Die Verwaltung begründet ihren Vorschlag damit, ein Rückbau wäre unwirtschaftlich, wenn die Politik die Änderungen letztlich dauerhaft einführen würde. Im März werden Verkehrsuntersuchungen durchgeführt, im April sollen die Ergebnisse der Analyse vorliegen. Derzeit ist schwer absehbar, ob die Verwaltungsvorlage eine Mehrheit finden wird.

Verschiedene Fraktionen monieren, dass die Stadt zwei Ausnahmen zur derzeitigen Regelung machen will. Die Stockenstraße soll für Autos gen Rathausgasse am 1. April wieder geöffnet und das Rechtsabbiegegebot von der Kaiserstraße in die Nassestraße aufgehoben werden, sodass Autos künftig geradeaus bis zum Hauptbahnhof durchfahren könnten.