Feuerwehr im Einsatz: Chlorgas-Alarm an Schule in Bonn-Duisdorf

Feuerwehr im Einsatz : Chlorgas-Alarm an Schule in Bonn-Duisdorf

An der Ludwig-Richter-Schule in Bonn-Duisdorf ist am Dienstagabend Chlorgas-Alarm ausgelöst worden. Die Feuerwehr rückte mit rund 90 Einsatzkräften aus.

Wegen des Verdachts auf Chloraustritt ist die Bonner Feuerwehr am Dienstagabend gegen 19.50 Uhr an die Ludwig-Richter-Schule in Duisdorf ausgerückt. Im Schwimmbad der Schule war die Chlorgaswarnanlage ausgelöst worden. Die Aufsicht alarmierte daraufhin die Feuerwehr, so Einsatzleiter Arno Kluwig.

Fünfzehn Personen mit ihren Betreuern befanden sich zum Zeitpunkt der Alarmierung in dem Schwimmbad. Die Aufsicht ließ das Gebäude räumen, die Schwimmer konnten sich in der darüberliegenden Sporthalle umziehen. Die Sportler, die dort trainierten, hatten die Räume ebenfalls selbstständig verlassen.

Eine Gefahr bestand jedoch nicht: Nach den ersten Messungen und einer eingehenden Erkundung zeigte sich schnell, dass kein
Chlorgas ausgetreten war, so die Feuerwehr. "Der Alarm löste wohl zurecht aus", sagt der Einsatzleiter jedoch. Und weiter: "Wir vermuten eine Unterchlorung des Wassers." Dies sei im Normalfall kein Einsatz für die Feuerwehr. Es handele sich hier um ein Problem im Wasserbetrieb.

In der Schwimmhalle würde nach Auskunft der Feuerwehr keine Chlorgasanlage mit Gasflaschen betrieben werden. Die Chlorung des Wassers würde mit einer Chlorbleichlauge vorgenommen.

Die Feuerwehr rückte mit mehreren Fahrzeugen und rund 90 Einsatzkräften aus. Wenn es sich um einen richtigen ABC-Alarm gehandelt hätte, hätten die vielen Einsatzkräfte sowie die Experten direkt vor Ort sein müssen, erklärt die Feuerwehr das Vorgehen. So konnten sie nach einer knappen Stunde wieder abziehen.

Mehr von GA BONN