1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bunte Steine: Kunstinstallation am Rheinufer in Beuel aufgetaucht

Kunstinstallation am Rheinufer : Bonns bunte Steine sind zurück

Nach mehr als einem Jahr gibt es in Bonn wieder eine neue Kunstinstallation mit den sogenannten bunten Steinen - diesmal am Rheinufer in Beuel. Wer hinter der Kunstaktion steckt, ist nach wie vor unbekannt.

Die geheimnisvollen Bunten Steine sind zurück in Bonn. Seit Samstagabend liegen nahe des China-Schiffs am Beueler Rheinufer drei farbige Steine. Ein lila-, ein silber- und ein goldfarbener Stein liegen dort innerhalb eines rot-weißen Absperrbandes, das auf dem Boden geklebt ist. Auf die neuen Steine hat die Facebook-Seite „Bunte Steine #2J“ hingewiesen - der Beitrag wurde schon einige Male geteilt und kommentiert. Die Macher schrieben über das Bild: „Bleibt bunt - bleibt gesund!“.

Die Steine wurden vollständig bemalt, der silberne Stein wurde von den unbekannten Urhebern sogar mit einer Art Keil stabilisiert, damit er nicht umkippt. Passanten schauen sich die Steine interessiert an und fotografieren sie. Zuletzt hatte man die auffälligen Steine im Februar 2019 vor der Universitäts- und Landesbibliothek an der Adenauerallee gesichtet.

Die ungewöhnliche Kunstaktion sorgt seit Jahren in der Bundesstadt für Aufsehen. Anfang November 2017 wurden die ersten Steine entdeckt. Während der aktuellen Corona-Krise freuen sich die Bonner anscheinend besonders über dieses „Stückchen Normalität“, wie einige unter dem Facebook-Post schreiben. „Ich habe sie vermisst. Welcome back!“, schreibt eine Frau. Eine andere Userin schreibt: „Ein wenig Normalität in dieser schweren Zeit ist schön. Danke für den tollen Stein und das schicke Bild“.

Die Stadt Bonn ließ in der Vergangenheit die Steine stets entfernen, aus Sorge, jemand könnte über sie stolpern.