Stadt organisiert kurzfristig Bürgerfest: Bund plant keine Feier für 70 Jahre Grundgesetz in Bonn

Stadt organisiert kurzfristig Bürgerfest : Bund plant keine Feier für 70 Jahre Grundgesetz in Bonn

Die Bundesregierung wird den 70. Jahrestag des Grundgesetzes nicht mit einer eigenen Veranstaltung in Bonn feiern. Die Stadt will nun kurzfristig ein Bürgerfest organisieren.

Die Bundesregierung wird den 70. Jahrestag des Grundgesetzes nicht mit einer eigenen Veranstaltung in Bonn feiern. Das berichtete Oberbürgermeister Ashok Sridharan am Montagabend in der Sitzung des Rates. Nach früheren Signalen aus Berlin sei man eigentlich davon ausgegangen, dass eine Bundesfeier am Rhein stattfinden würde, so Sridharan. Jetzt werde die Stadt kurzfristig ein Bürgerfest organisieren.

Die Verwaltung sei in Gesprächen mit Veranstaltern und Agenturen, um am Samstag, 18. Mai, ein Fest auf dem Markt feiern zu können. Auch eine Abstimmung mit dem Jazzfest finde statt, das an diesem Tag dort auf einer Bühne sein zehnjähriges Bestehen feiern wird. Auch eine Reihe anderer Akteure würdigt das Jubiläum, darunter das Haus der Geschichte, die Konrad-Adenauer-Stiftung, der General-Anzeiger und die Bonner Agentur Trio Medien Service, die die "Bonner Tage der Demokratie" organisiert.