Unterstützung Bonner Einrichtungen: Bund fördert acht Bonner Schwerpunkt-Kitas

Unterstützung Bonner Einrichtungen : Bund fördert acht Bonner Schwerpunkt-Kitas

Acht Bonner Kitas werden durch das Anschlussprogramm "Schwerpunkt-Kitas - Sprache und Integration" vom Bund gefördert.

"Das sind gute Nachrichten aus Berlin und ein echter Beitrag für mehr Qualität und frühe Förderung in Bonn", kommentiert Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber (SPD) eine aktuelle Mitteilung von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD).

"Eine qualitative Kindertagesbetreuung sei der entscheidende Hebel für gleiche Bildungschancen von Anfang an. Entscheidend ist, Kinder in ihrer sprachlichen Entwicklung so früh wie möglich zu fördern", ist der Bonner Sozialdemokrat überzeugt. Bis zum 31. Dezember 2015 werden bundesweit 4000 Kitas gefördert. Dafür stellt der Bund zusätzliche 100 Millionen Euro jährlich zur Verfügung.

Jede Einrichtung erhält davon 25.000 Euro pro Jahr. "Für Bonn macht das 200.000 Euro", rechnet Kelber vor.

Davon profitieren die folgenden Bonner Einrichtungen:

Familienzentrum Holzlar; Kita an der Rheindorfer Burg; Familienzentrum Chemnitzer Weg; Tageseinrichtung für Kinder Auerburg; Kita "Irgendwie Anders", Ostpreußenstraße 36; Kita Söderblomhaus, Weißenburgstraße 79; Kita Kiwi, Winkelsweg 19; Kindertageseinrichtung "Paptya", Koblenzer Straße 81.

Mehr von GA BONN