Sylvia Gladrow übernimmt Leitung: Bonner Zentralbibliothek hat neue Leiterin

Sylvia Gladrow übernimmt Leitung : Bonner Zentralbibliothek hat neue Leiterin

Sylvia Gladrow pendelt täglich von Wuppertal nach Bonn. Seit Anfang 2019 hat sie die Leitung der Zentralbibliothek der Stadt Bonn übernommen. Gladrow will unter anderem Veranstaltungen und die Social Media Präsenz ausbauen.

Die Zentralbibliothek der Stadt Bonn hat eine neue Leitung. Sylvia Gladrow hat Anfang 2019 diese Aufgabe übernommen und betreut seither unter anderem das Veranstaltungsprogramm für Erwachsene der Stadtbibliothek. Seit mehr als 40 Jahren arbeitet sie im Bibliothekswesen. Geboren wurde sie 1960 in Dessau und begann dort mit 16 Jahren ihre Ausbildung zur Bibliotheksfacharbeiterin.

„Die Lebensumstände passten vorher einfach nicht“

„Das hieß damals so“, sagt sie schmunzelnd. Heute werde ihr Beruf als Fachangestellte für Medien- und Bibliothekswesen bezeichnet. Im Anschluss studierte sie und war bis auf eine kurze Unterbrechung immer im Berufsfeld Bibliothek tätig. Stationen vor Bonn waren die Anhaltinische Landesbücherei in Dessau und die Stadtbibliotheken von Wetzlar und Siegen. Dort war sie jeweils in leitender Funktion tätig und hat insbesondere die digitalen Angebote aufgebaut und weiter entwickelt.

Die Stellenausschreibung in Bonn musste Gladrow dreimal lesen, bevor sie sich beworben hat. „Die Lebensumstände passten vorher einfach nicht“, sagt sie. „Jetzt ist es eine große Freude für uns“, sagt Helga Albrecht, Leiterin der Stadtbibliothek Bonn. In den kommenden Jahren will Gladrow für Veranstaltungen neue Kooperationspartner gewinnen und neue Formate und innovative Angebote entwickeln. Eine Idee ist ein sogenannter „Makerspace“, also ein Bereich zum Ausprobieren, Mitmachen und Gestalten. Die Social-Media-Kanäle der Stadtbibliothek sollen weiter auf- und ausgebaut werden. Unter der Leitung von Gladrow startete zum 1. April diesen Jahres etwa der Facebook-Auftritt der Bibliothek. Ein engagiertes Team informiert dort über die Aktivitäten und Geschichten hinter den Kulissen der Kultur- und Bildungseinrichtung.

"Ich lese alles, außer Fantasy"

Gladrow ist Wahl-Wuppertalerin und pendelt jeden Tag mit dem Zug nach Bonn. Die Zeit vertreibt sie sich dabei mit Hörbüchern. Das könne sie sich zu Hause nicht vorstellen. „Da lese ich lieber ein Papierbuch im Lesesessel“ sagt sie. Gladrow nutzt die verschiedenen Medien je nach Lebenssituation und kann entsprechend keinen Favoriten benennen. Genauso breit aufgestellt ist sie bei der Auswahl der Bücher. „Ich lese alles, außer Fantasy“, betont sie lachend.

Viele Menschen schätzten den Ort Bibliothek, „nach 11 Uhr sind kaum noch Arbeitsplätze zu bekommen“, berichtet Helga Albrecht. Gerne werde auch die persönliche Auskunft bei den Mitarbeitern genutzt. „Das macht den Beruf so schön“, findet Gladrow. Auch, weil man sich permanent mit den unterschiedlichsten Themen befasse.

Stadtbibliotheken sollten auch einen Dialog zu aktuellen Fragen der Gesellschaft und Politik anstoßen, ist sich die neue Leiterin sicher. Deshalb beteiligt sich die Stadtbibliothek am Samstag, 15. Juni, unter dem Motto „Tische raus!“ erstmals am „Tag der offenen Gesellschaft“. Bürger können sich am Bottlerplatz über Demokratie, Freiheit und Gesellschaft austauschen. „Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben und die Kontakte, die ich in Bonn knüpfen kann“, resümiert Gladrow.

Mehr von GA BONN