Brandmeldeanlage schlug an: Bonner Stadthaus nach Alarmierung geräumt

Brandmeldeanlage schlug an : Bonner Stadthaus nach Alarmierung geräumt

Weil ein Rauchmelder angeschlagen hat, eilte die Feuerwehr am Montagmorgen zum Bonner Stadthaus. Mitarbeiter verließen das Gebäude.

Schreck am Montagmorgen. Im Bonner Stadthaus hatte kurz vor 8 Uhr der Alarm eines Brandmelders ausgelöst, sodass mehrere Wagen der Feuerwehr ausrückten. Ein Alarm war direkt in der Leitstelle der Feuerwehr eingegangen. Mitarbeiter sammelten sich vor den Türen, eine offizielle Evakuierung wurde nach Angaben der Feuerwehr nicht eingeleitet.

Während die Menschen vor dem Gebäude warteten, stellten die Feuerwehrleute die Ursache des Alarms fest und konnten Entwarnung geben: Eine Kehrmaschine hatte auf Parkdeck 1 offenbar soviel Staub aufgewirbelt, dass ein Rauchmelder der Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Das bestätigt die Pressestelle der Stadt. Die Leitwarte des Stadthauses hatte daraufhin das Haus räumen lassen. Wie sich herausstellte, war niemand in Gefahr.

Laut Feuerwehr handelte es sich um einen Fehlalarm. Feuerwehrleute erkundeten das Parkdeck und entdeckten kein Feuer, so die Stadt. Auch die Polizei rückte mit einem Streifenwagen aus, konnte den Einsatz nach kurzer Zeit aber bereits wieder beenden, wie ein Sprecher auf Anfrage mitteilte. Gegen 8.30 Uhr konnten die Mitarbeiter wieder in die Büros zurückkehren.

Mehr von GA BONN