Doppelspitze soll kommen: Bonner SPD-Chef Kunze tritt nicht mehr an

Doppelspitze soll kommen : Bonner SPD-Chef Kunze tritt nicht mehr an

Gabriel Kunze tritt nicht mehr als Vorsitzender der Bonner SPD an. Er will sich nächstes Jahr auf andere Aufgaben konzentrieren. Der Parteitag stimmte nun für eine Doppelspitze.

Die Bonner SPD muss sich einen neuen Vorsitzenden suchen. Amtsinhaber Gabriel Kunze kündigte beim Parteitag der Sozialdemokraten am Samstag im Friedrich-Ebert-Gymnasium an, bei den Vorstandswahlen im kommenden Jahr nicht erneut kandidieren zu wollen. Er möchte sich stattdessen auf seine Kandidatur für das Amt des Bezirksbürgermeisters in Bad Godesberg konzentrieren, sagte der 38-Jährige vor den mehr als 120 Delegierten.

Zudem beschloss der Parteitag, dass die Bonner SPD künftig von einer Doppelspitze geführt werden soll – darunter „mindestens eine Frau“, wie es heißt. So soll eine Arbeitsteilung in dem Ehrenamt ermöglicht werden. Die Forderung nach einer Doppelspitze wollen die Bonner Genossen auch an die Bundes- und die Landespartei herantragen. Die Ortsvereine können sich für eine Doppelspitze entscheiden, wenn sie wollen.

Mehr von GA BONN