1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Studie der FOM Hochschule: Bonner sind bei Weihnachtsgeschenken spendabel

Studie der FOM Hochschule : Bonner sind bei Weihnachtsgeschenken spendabel

Bücher, Konzertkarten oder doch lieber Schmuck? Eine Umfrage der FOM Hochschule in Bonn ergab, dass es einige Klassiker gibt, zu denen die Bonner gerne greifen. Beim Budget zeigen sie sich spendabler als der Bundesdurchschnitt.

Laut einer Weihnachtsumfrage der Bonner FOM Hochschule sind die Bonner bei ihrer Geschenkauswahl gerne spendabel. Befragt wurden insgesamt 1520 Einwohner. Für die Weihnachtsgeschenke wollen die Befragten durchschnittlich 488 Euro ausgeben. Damit liegen sie über dem Bundesdurchschnitt, der bei 465 Euro liegt.

Ebenfalls hat die Studie ergeben, dass Männer besonders entspannt sind vor den Feiertagen und beim Geschenkeinkauf. Fast jeder zweite Mann gab an, die Geschenke erst in der letzten Woche vor Heiligabend einzukaufen. Bei den Frauen sind es gerade einmal 24 Prozent.

Noch wichtiger als Geld und Geschenke wäre den Bonnern aber frei gestaltbare Zeit. Fast 60 Prozent der Befragten wünschen sich mehr Muße.

Jeder Zweite verschenkt Gutscheine

Der absolute Renner zum Fest sind Geschenkgutscheine bei den Bonnern. 50 Prozent der Befragten gaben in den Interviews an, diese verschenken zu wollen. Dicht dahinter genannt wurden Bücher, Kosmetik und Pflegeprodukte mit je 42 Prozent, Kultur- und Konzertkarten, Uhren oder Schmuck und Spielwaren.

Auch die Frage, wo die Bonner einkaufen, beantwortet die Studie: 63 Prozent kaufen in Einkaufszentren, 61 Prozent in Kaufhäusern und 51 Prozent in Fachgeschäften. Über die Hälfte der Befragten nutzt das Internet für den Kauf von Geschenken. Jeder Dritte wird auch auf dem Weihnachtsmarkt fündig.

Kunden vergleichen im Internet

Das Internet spielt bei der Informationsbeschaffung vor dem Kauf eine wichtige Rolle: 53 Prozent informieren sich über Produkte und Qualität im Netz, nutzen Testergebnisse und beachten Kundenbewertungen. Das persönliche Beratungsgespräch im Fachhandel ist 46 Prozent wichtig, sogar 61 Prozent hören auf den Rat von Freunden und Bekannten.

Beschenkt wird in den meisten Fällen der Partner, dicht gefolgt von Verwandten, Eltern und Kinder. Angebote sind beim ebenso Geschenkeinkauf wichtig: über die Hälfte der befragten Bonner achten beim Kauf der Geschenke auf Schnäppchen.

Durchgeführt wurde die Umfrage mit 1520 Bonner Bürgern ab 12 Jahren in persönlichen Interviews.

Das sind die beliebtesten Weihnachtsgeschenke der Deutschen

In einer Studie hat das Marktforschungsinstitut GfK herausgefunden, was die beliebtesten Weihnachtsgeschenke der Deutschen sind. Spitzenreiter sind Bücher mit einem Anteil von 35 Prozent. Dafür geben die Deutschen durchschnittlich 41 Euro aus. Auf Platz zwei und drei folgen Spielwaren sowie Bekleidung und Accessoires. Ebenfalls beliebt sind Gutscheine, Kosmetikartikel, Lebensmittel und Getränke, Bargeld, Abos und Veranstaltungstickets, CDs, DVDs und Bluerays sowie Uhren und Schmuck.