Zu zweit unterwegs: Bonner Polizei stoppt Betrunkene auf E-Scooter

Zu zweit unterwegs : Bonner Polizei stoppt Betrunkene auf E-Scooter

Zwei betrunkene E-Scooter-Fahrer haben Beamte der Bonner Polizei am Samstagabend aus dem Verkehr gezogen. Beide Fahrer waren verbotenerweise nicht alleine auf ihren Rollern unterwegs.

Die Bonner Polizei hat am Wochenende mehrere betrunkene E-Scooter-Fahrer gestoppt. Wie die Beamten mitteilen, war ein 31-Jähriger am Samstag gegen 19.05 Uhr auf seinem Roller auf dem Geh- und Radweg der Friedrich-Ebert-Allee in Richtung Bonn unterwegs. Der Mann hatte nicht nur verbotenerweise eine 26-jährige Mitfahrerin dabei, sondern fuhr auch in Schlangenlinien.

Die Polizei hielt das Duo an und führte einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab bei dem 31-Jährigen einen Wert von rund 1,6 Promille. Auch seine Mitfahrerin war laut Polizei alkoholisiert, ein genauer Promillewert ist unbekannt. Der Fahrer musste mit auf die Wache in Duisdorf, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde und sein Führerschein sichergestellt wurde. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Ebenfalls am Samstagabend war ein 21-Jähriger nicht alleine auf seinem E-Scooter unterwegs. Der Mann beförderte gegen 19.25 Uhr eine 21-Jährige auf seiner Fahrt auf der Heussallee in Richtung B9. Die Polizei kontrollierte ihn und führte auch hier einen Alkoholtest durch, der einen Wert von rund 1,5 Promille ergab. Der Mann musste zur Entnahme einer Blutprobe ebenfalls mit auf die Wache. Zur Sicherung des Strafverfahrens musste der Mann ohne festen Wohnsitz in Deutschland eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Mehr von GA BONN