Foto-Fahndung: Bonner Polizei ermittelt nach Konto- und Geldbetrug

Foto-Fahndung : Bonner Polizei ermittelt nach Konto- und Geldbetrug

Mit falschen Personalien ist in Bonn ein Konto eröffnet worden, von dem ein Verdächtiger Geld abgehoben hat. Die Polizei fahndet mit einem Foto nach dem Mann und bittet um Hinweise.

Die Bonner Polizei ermittelt nach einem Kontoeröffnungsbetrug und sucht mit einem Bild aus einer Überwachungskamera nach einem Verdächtigen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hob der gesuchte Mann bereits am 18. Juni an einem Geldautomaten in Bonn-Hardtberg Bargeld von einem Konto ab, das zuvor unter Angabe falscher Personalien eröffnet worden war. Dieses Geld war nach bisherigem Ermittlungsstand zuvor von einem fremden Konto darauf eingegangen, an das die Täter mit betrügerischen Mitteln gekommen waren. Nähere Angaben zum Vorgehen der Täter machte die Polizei mit Verweis auf mögliche Nachahmer nicht.

Da die Identität des Verdächtigen durch die bisherigen Ermittlungen nicht geklärt werden konnte, hat die Polizei auf richterlichem Beschluss ein Foto des Mannes veröffentlicht. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 0228/150 entgegen.

Mehr von GA BONN