Für mehrere Stunden: Bonner Kennedybrücke an Silvester gesperrt

Für mehrere Stunden : Bonner Kennedybrücke an Silvester gesperrt

Die Kennedybrücke wird in der Silvesternacht aus Sicherheitsgründen vorübergehend für den Autoverkehr sowie für Busse und Bahnen gesperrt. Wann sie wieder freigeben wird, hängt von der Situation vor Ort ab.

In der Silvesternacht wird die Kennedybrücke in Bonn voraussichtlich zwischen 23.30 und 2 Uhr aus Sicherheitsgründen für den Autoverkehr sowie für Busse und Bahnen gesperrt. Grund dafür ist das zu erwartende hohe Besucheraufkommen auf der Brücke zum Jahreswechsel. Dies gab die Stadt in einer Mitteilung bekannt.

Die Feuerwehr bittet dringend darum, den Gleisbereich der Straßenbahn nicht für den Abschuss von Silvesterraketen zu nutzen, sondern diesen stattdessen für Feuerwehr- und Rettungswagen freizuhalten.

Autofahrer werden gebeten, während der Sperrung über die Nord- und Südbrücke auszuweichen. Auch für die Busse des Nahverkehrs gibt es entsprechende Umleitungen und einen Ersatzverkehr. Zusätzlich empfiehlt die Stadt allen Autofahrern, die Bonner Innenstadt in der Zeit von 23.30 Uhr bis 2 Uhr zu meiden oder weiträumig zu umfahren, da aufgrund der Sperrung mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist.

Wann die Kennedybrücke in der Silvesternacht wieder freigegeben wird, entscheiden Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt in der Nacht je nach Situation vor Ort. Dies geschieht in Abstimmung mit den Bonner Stadtwerken sowie der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft.

Mehr von GA BONN