Bonner Hauptbahnhof bis Montag gesperrt

Ausfälle und Fahrplanänderungen : Bonner Hauptbahnhof seit Donnerstag teilgesperrt

Der Bonner Hauptbahnhof kann in den kommenden Tagen von den meisten Zügen nicht angefahren werden. Nur der RE5 und die S23 können den Bahnhof anfahren, allerdings kommt es zu geänderten Abfahrtszeiten.

Der Bonner Hauptbahnhof wird von heute, Donnerstag, 27. Juni, bis Montag, 1. Juli, um 0.30 Uhr von den meisten Zügen nicht angefahren. Hintergrund sind Modernisierungsarbeiten wie die Verlängerung des Bahnsteigs an Gleis 3 und die Erneuerung von Gleisen und Weichen. Nur der Regionalexpress RE5 und die Voreifelbahn S23 können den Bahnhof anfahren, für den RE5 ändern sich allerdings die Fahrtzeiten. Ein Teil der Fernverkehrszüge zwischen Köln und Bonn fällt komplett aus.

Bauarbeiten und Sperrung am Hauptbahnhof in Bonn

Die Linien RB26 und RB30 können den Bahnhof nicht anfahren. Die RB26 beginnt und endet in Roisdorf, die RB30 fährt von Koblenz kommend nur bis zum Godesberger Bahnhof. Die RB48 fährt den Hauptbahnhof nur in den Abendstunden an und verkehrt darüber hinaus zwischen dem Kölner Hauptbahnhof und Wuppertal. Der U-Bahn-Verkehr ist von den Sperrungen nicht betroffen.

Wie der Verband Nahverkehr Rheinland als zuständiger Aufgabenträger mitteilte, wird das Eisenbahnverkehrsunternehmen Trans᠆regio für die RB26 einen Schienenersatzverkehr zwischen dem Bonner Hauptbahnhof und Roisdorf anbieten. Ein solches Angebot war zuvor nicht vorgesehen, Politiker hatten darüber ihren Unmut zum Ausdruck gebracht. Am Bonner Hauptbahnhof wird Aus- und Einstieg am Zentralen Omnibus sein, wie ein Sprecher von Trans Regio auf Anfrage mitteilte.

Dieses Video gehört zu einer Kooperation von GA und WDR.

Das Unternehmen Train Rental wird am Donnerstag und Freitag, 27. und 28. Juni, zu den Hauptverkehrszeiten mehrere Sonderzüge zwischen dem Bahnhof Beuel und Köln-Süd und in umgekehrter Richtung zwischen Köln Hauptbahnhof und Beuel einsetzen. Am Hauptbahnhof und den Bahnhöfen Bad Godesberg und Beuel informiert zusätzliches Personal über die Änderungen. Der NVR bittet Fahrgäste, rechtzeitig unter www.bahn.de oder www.vrsinfo.de Reiseinformationen einzuholen.

Unterdessen bestätigte die DB, dass der Aufzug zur Quantiusstraße am Hauptbahnhof wieder funktioniere. Auch werde an der Reparatur der Rolltreppe zum Bahnsteig 1 gearbeitet. Sie ist seit Wochen defekt und soll bis Mitte Juli wieder fahren. Der Antrieb wird erneuert. Wie zuletzt berichtet, schränkten die Ausfälle die Barrierefreiheit stark ein.

Mehr von GA BONN