1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonn: Unbekannter soll Jogger mit Messer attackiert haben

Waldstück in Dottendorf : Unbekannter soll Jogger in Bonn mit Messer attackiert haben

Ein unbekannter Täter hat am Dienstagabend auf einem Waldstück in Bonn-Dottendorf einen Jogger angegriffen und mit einem Messer verletzt. Die Polizei fahndet nach dem Täter und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Ermittlungen wegen Körperverletzung in Bonn-Dottendorf hat die Bonner Polizei nach einem Vorfall vom späten Dienstagabend aufgenommen. Wie die Ermittler berichten, meldete ein 25-jähriger Jogger gegen 21.50 Uhr, dass er von einem Unbekannten angegriffen wurde.

Der Jogger lief demnach gerade auf einem Waldstück in der Nähe des Eulenwegs, als er plötzlich und ohne erkennbaren Grund von dem unbekannten Täter zunächst mit Pfefferspray, anschließend mit einem Messer angegriffen und leicht verletzt wurde. Das Opfer erlitt nach bisherigem Kenntnisstand zwei oberflächliche Schnittverletzungen und Atemwegsreizungen, konnte den Angriff des maskierten Unbekannten aber abwehren, ehe Schlimmeres passierte. Der Unbekannte ergriff in der Folge die Flucht in Richtung Friesdorf. Ein Rettungswagen brachte derweil den Verletzten in ein Krankenhaus.

Da eine sofort eingeleitete Fahndung nicht zur Festnahme des Unbekannten führte, bittet die Polizei nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Der Gesuchte soll etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß sein und eine kräftige Statur haben. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Sturmhaube, eine schwarze Lederjacke, schwarze latexhandschuhe, eine dunkle Jeans und schwarze Schuhe.

Wer Angaben zu seiner Identität machen kann, wird gebeten, sich bei den Ermittlern unter der Rufnummer 0228/150 zu melden.