Bonn-Tannenbusch: Mann mit Kettenschloss geschlagen

Festnahme in Bonn : Mann in Tannenbusch mit Kettenschloss geschlagen

Die Polizei ist am Montagnachmittag zu einem Eiscafé nach Bonn-Tannenbusch ausgerückt. Ein 32-Jähriger soll dort einen Mann mit einem Kettenschloss attackiert haben. Das Opfer erlitt Verletzungen am Kopf.

Ein 32 Jahre alter Mann soll am Montagnachmittag in einem Eiscafé auf der Oppelner Straße in Bonn-Tannenbusch einen 54-Jährigen mit einem Kettenschloss geschlagen haben.

Wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, meldeten sich gegen 14.30 Uhr mehrere Zeugen. Die kurze Zeit später eingetroffenen Beamten trafen noch vor dem Café auf den mutmaßlichen Täter, der mit seinem Fahrrad gerade in Richtung Brieger Weg davonfahren wollte. Die Polizisten überprüften den alkoholisierten Mann und nahmen ihn vorläufig fest. Das mutmaßliche Tatwerkzeug war an seinem Fahrrad befestigt und wurde sichergestellt.

Wie die Polizei weiter berichtet, sagten die beiden sich bekannten Männer aus, dass es zwischen ihnen schon häufiger Streit gegeben habe. Am Montag, so die bisherigen Ermittlungen, soll der 32-Jährige, der auf dem Gebiet der Gewaltkriminalität polizeibekannt ist, sein Opfer unvermittelt angegriffen haben.

Der 54-Jähriger erlitt durch die Attacke Verletzungen am Kopf und musste in ein Krankenhaus gefahren werden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Mehr von GA BONN