Bonn: Polizei sucht nach mutmaßlicher Taschendiebin

Geld mit gestohlenen Bankkarten abgehoben : Bonner Polizei sucht nach mutmaßlicher Taschendiebin

Die Polizei Bonn sucht per Fotofahndung eine mutmaßliche Taschendiebin. Sie soll in der Bonner Innenstadt mit gestohlenen Bankkarten an zwei Geldautomaten einen vierstelligen Betrag abgehoben und in einem Juwelierladen Schmuck gekauft haben.

Am 29. November (Freitag) soll die gesuchte Frau in der Bonner Innenstadt zwischen 13.47 und 13.57 Uhr mit einer gestohlenen Bankkarte an zwei Automaten Geld abgehoben haben. Laut Polizeiangaben handele es sich um einen vierstelligen Betrag. Kurz zuvor soll sie einer 59-Jährigen deren Geldbörse, inklusive ihrer Bankkarte, entwendet haben.

Zudem verdächtigt die Polizei Bonn die Frau, drei Tage zuvor, am 26. November (Dienstag), gegen 18 Uhr einer 61-jährigen Frau in einem Geschäft in der Acherstraße eine Geldbörse aus einem Rucksack gestohlen zu haben, in der sich drei Bankkarten befanden. Auch mit diesen Karten soll die Verdächtige jeweils vierstellige Beträge aus Geldautomaten in der Innenstadt abgehoben, beziehungsweise Schmuck in einem Juwelierladen im vierstelligen Eurobereich gekauft haben. In beiden Fällen wurde die Verdächtige von den Überwachungskameras aufgenommen.

Bislang blieben die Ermittlungen der Polizei ohne Erfolg. Daher ruft das zuständige Kommissariat nun per Fotofahndung mögliche Zeugen auf, sich umgehend zu melden, wenn sie entweder die mutmaßlichen Taschendiebstähle oder die verdächtige Frau im Juwelierladen oder sonst wo gesehen haben, beziehungsweise wissen, wo sich die Frau aufhält.

Zeugen sollen sich unter der Rufnummer 0228/150 melden.