Bonn: Mann bedroht Passanten mit Pistole

Festnahme : Mann bedroht in Bonn Passanten mit Pistole

Eine Polizeistreife hat am Mittwochabend einen 43-Jährigen auf der Heerstraße in der Bonner Nordstadt vorläufig festgenommen. Zuvor hatte er Passanten belästigt und mit einer Pistole bedroht.

Zeugen haben am Mittwoch gegen 21.30 Uhr die Einsatzleitstelle der Bonner Polizei alarmiert, weil sie von einem Mann in der Bonner Nordstadt belästigt und mit einer Pistole bedroht würden.

Kurze Zeit später traf eine Polizeistreife den Verdächtigen im Bereich des alten Friedhofes an und überprüfte ihn. Bei der Durchsuchung des 43-Jährigen fanden die Polizisten eine größere Schreckschusspistole (PTB-Waffe) im Hosenbund und stellten diese sicher.

Darüber hinaus fanden die Beamten ein Taschenmesser, mehr als 20 Konsumeinheiten eines mutmaßlichen Betäubungsmittels und typische Fixerutensilien auf.

Der Beschuldigte, der der Polizei auf den Gebieten der Gewalt- und Eigentumskriminalität bekannt ist, wurde vorläufig festgenommen und in Polizeigewahrsam verbracht. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz dauern an.

Mehr von GA BONN