Bonn Innenstadt: Gewalttätige Übergriffe - Drei Männer verletzt

Drei Männer verletzt : Mehrere gewalttätige Überfälle in der Bonner Innenstadt

Drei Männer sind am Wochenende in der Bonner Innenstadt Opfer von gewalttätigen Überfällen geworden. Ein 19-Jähriger wurde von zehn Personen am Bonner Rheinufer bedrängt und beleidigt und musste letztlich ins Krankenhaus gebracht werden.

In der Nacht auf Samstag ist ein 19-Jähriger gegen 0.50 Uhr von zehn Personen am Brassertufer zunächst bedrängt und beleidigt worden. Vier von ihnen schlugen dann nach Angaben des 19-jährigen auf ihn ein.

Als der junge Mann bereits am Boden lag, trat die Gruppe weiter auf ihn ein, auch ins Gesicht. Die Unbekannten, zu denen es noch keine genaue Personenbeschreibungen gibt, verließen den Tatort, als sich ein Zeuge näherte. Der 19-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Am Samstagabend kam es innerhalb einer Stunde zu zwei Überfällen im Hofgarten. Gegen 20.45 Uhr, so die Polizei, wurde ein 20-Jähriger von einem Unbekannten angegriffen und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Zwei Begleiter des Tatverdächtigen haben nach Angaben des Opfers vergeblich versucht, diesen von seinem Handeln abzuhalten.

Als der 20-Jährige zu Boden stürzte und um Hilfe rief, wurden Passanten aufmerksam. Die drei Unbekannten flüchteten in Richtung Kaiserplatz. Der 20-Jährige wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Laut Zeugen sind zwei der Tatverdächtigen 17 Jahre alt, 1,70 Meter groß und tragen kurzes, dunkles Haar. Der dritte Unbekannte war deutlich größer und trägt lockige, schwarze Haare.

Gegen 21.40 Uhr war ein 54-Jähriger auf Krücken in Richtung U-Bahn-Haltestelle Markt unterwegs. Plötzlich stand ein Unbekannter neben ihm und versuchte, das Portemonnaie des 54-Jährigen aus dessen Hosentasche zu ziehen. Der Mann wehrte sich, der Unbekannte schubste ihn zu Boden.

Als er wieder aufstehen wollte, griff der Unbekannte einen Einkaufswagen, der in der Nähe stand, und schob ihn gegen den 54-Jährigen. Der Täter griff eine Krücken und schlug damit auf den Mann ein. Erst als Passanten aufmerksam wurden, lief der Täter in Richtung Rheinufer davon. Der 54-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Versorgung wieder verlassen konnte.

Laut Zeugen soll der Täter 18 bis 22 Jahre alt und etwa 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß sein. Er trug eine schwarze Jogginghose mit farbigen Streifen an der Seite und eine Kappe. Hinweise in allen drei Fällen an die Polizei unter 0228/150.

Mehr von GA BONN