Bonn-Endenich: SUV-Fahrer flüchtet nach Unfall mit Radfahrer (11)

Autofahrer setzte Fahrt einfach fort : Polizei sucht Zeugen nach Unfall mit Elfjährigem in Bonn

Ein Autofahrer soll am Freitag in Bonn-Endenich so eng an einem elfjährigen Radfahrer vorbeigefahren sein, dass der Junge stürzte. Der SUV-Fahrer setzte seine Fahrt einfach fort. Die Polizei ermittelt und sucht nun nach Zeugen.

Nach einem Unfall mit einem elf Jahre alten Kind in Bonn-Endenich sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Unfallverursacher, der einfach weitergefahren sein soll, und Zeugen.

Wie die Polizei am Montag berichtete, war der Junge am Freitag gegen 14.50 Uhr auf seinem Fahrrad auf der Straße Auf dem Hügel in Richtung Dransdorf unterwegs. Auf Höhe des Bahnhofs Bonn-Endenich überholte ihn ein schwarzer SUV - laut Polizei vermutlich ein Audi oder BMW.

Das Auto fuhr mit einem so geringen Abstand an dem Fahrradfahrer vorbei, dass der Junge sein Zweirad nach rechts lenkte, mit der Bordsteinkante in Berührung kam und stürzte. Durch den Sturz zog er sich Schürfwunden an den Armen und Knien zu. Der SUV-Fahrer setzte seine Fahrt derweil fort, ohne sich um das Kind zu kümmern.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Zeugen. Wer Angaben zu dem Unfall oder dem flüchtigen Wagen machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228/150 bei den Ermittlern zu melden.