1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonn: Betrunkener Fahrgast streitet mit Taxifahrer und kommt in Gewahrsam

Vorfall in Bonn : Streit um Taxi-Geld endet in Polizeigewahrsam

Die Nacht zum Dienstag musste in Bonn ein 30-Jähriger in Polizeigewahrsam verbringen. Im Streit um das Geld für eine Taxifahrt hatte er den Fahrer geschubst.

Für einen 30-jähriger Bonner endete die Nacht auf Dienstag in Polizeigewahrsam. Die Beamten hatten ihn zur Ausnüchterung mitgenommen, nachdem er am Wichelshof mit einem Taxifahrer in Streit geraden war.

Gegen 0.45 Uhr hatte der Fahrgast den Taxifahrer geschubst und ihm Schläge angedroht. Geld für die Fahrt hatte er nicht dabei. Der Taxifahrer rief die Polizei zur Hilfe. Doch auch einer Streifenwagenbesatzung der Bonner City-Wache gelang es nicht, den 30-Jährigen zu beruhigen.

Der alkoholisierte Mann suchte laut der Mitteilung der Polizei weiter lautstark Streit mit dem Taxifahrer. Da er einem ausgesprochenen Platzverweis nicht nachkam, wurde der mit rund 1,3 Promille alkoholisierte Mann letztlich in Gewahrsam genommen und ins Polizeipräsidium gebracht, aus dem er nach seiner Ausnüchterung am Dienstagmorgen wieder entlassen wurde.