Bienen-Schwarm in Bonn: 25.000 Bienen am Alten Rathaus

Bonner Innenstadt : 25.000 Bienen machen es sich am Rathaus bequem

25.000 Bienen haben es sich am Mittwochabend in der Bonner Innenstadt bequem gemacht. In einem Gebüsch an der Bushaltestelle Markt ließen sie sich nieder. Schnell wurde ein Imker gerufen, der helfen konnte.

Schwärmerei in der Bonner City: 25.000 Bienen machten am Mittwochabend einen Ausflug in die Innenstadt. Gegen 17 Uhr nahmen sie ein Gebüsch an der Bushaltestelle Markt in der Rathausgasse in Beschlag – und sorgten natürlich sofort für neugierige Blicke.

„Für den Menschen besteht keine Gefahr, solange man nicht mitten durch den Schwarm rennt und um sich schlägt“, sagte Imker Klaus Maresch, der von Anliegern zur Hilfe gerufen wurde. Auch das Ordnungsamt war vor Ort und sperrte den Bereich um die Bienen ab. Maresch griff dann routiniert zu einem Bienenstock, platzierte ihn auf dem Autodach und begann Äste aus dem Gebüsch zu schneiden.

Die schüttelte er wiederum am Bienenstock aus, woraufhin sich der Schwarm nach und nach darin niederließ. Für Maresch war es schon der dritte Bieneneinsatz an diesem Tag. „Das ist typisch, gerade beginnt die Saison“, erklärte er.

Der Schwarm in der Innenstadt sei demnach ein großer Vorschwarm gewesen, der aus einem Umkreis von rund einem Kilometer stammt und eine schwache Königin beinhaltet. „Diese Bienen sind nun auf der Suche nach einem neuen Quartier in der Nähe.“ Deshalb sei es wichtig, schnell einen Imker zu informieren: Werden die Bienen nicht zügig eingesammelt, machen sie sich gerne in Hausfassaden breit. „Und dann wird es für die Besitzer richtig teuer.“

Mehr von GA BONN