Großeinsatz in Poppelsdorf: Bewaffneter Raubüberfall im Marienhospital

Großeinsatz in Poppelsdorf : Bewaffneter Raubüberfall im Marienhospital

Am späten Dienstagabend hat es einen Großeinsatz der Bonner Polizei am Marienhospital in Poppelsdorf gegeben. Zwei bewaffnete Männer haben die Rezeption des Krankenhauses gegen 20.15 Uhr überfallen und eine Mitarbeiterin mit vorgehaltener Waffe ausgeraubt. Die Täter sind auf der Flucht.

Laut Polizeisprechers Robert Scholten haben die Männer haben unter Vorhalt einer Schusswaffe die Pforte überfallen und mehrere hundert Euro erbeutet. Sie seien daraufhin geflüchtet, unklar war zunächst jedoch noch in welche Richtung. Laut Polizei konnten die Täter bis zum Mittwochmorgen nicht gefunden werden. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

Die Polizei war mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort, auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Eine große Suchaktion nach den Tätern wurde sofort eingeleitet, auch Busse, Taxen und Bahnen wurden angehalten. Die Bundespolizei kontrollierte auch am Bahnhof in Bonn.

Ein Spezialeinsatzkommando wurde zum Krankenhaus gerufen, dass in der Nacht noch durchsucht wurde. "Wir haben Spezialkräfte angefordert, da sie sich sehr schnell in großen und unübersichtlichen Objekten zurecht finden", so Scholten.

Um 0.45 Uhr wurde die Durchsuchung des Krankenhauses beendet. Die Polizei geht mittlerweile davon aus, dass die beiden Männer das Klinikgelände schon vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte verlassen haben. Daraufhin verstärkte die Polizei die Suche nach den Tätern im öffentlichen Nahverkehr und den Einsatz von Streifenwagen in Bonn.

Täterbeschreibung

Beide Täter trugen laut Polizeiangaben verspiegelte Brillen und werden wie folgt beschrieben:

  • Der erste Täter ist zwischen 25 und 35 Jahren alt
  • etwa 1,80 Meter groß.
  • sehr dünn und dunkelhaarig mit Kurzhaarschnitt
  • bekleidet mit einer Kappe mit einem rot-weißem Stier, schwarzer Lederjacke, blauem Shirt und grüner Jogginghose
  • Der zweite Täter ist etwa 45 Jahre alt
  • etwa 1,75 Meter groß
  • auffallend dünne Statur
  • schwarze kurze Haare, eine graue Kappe
  • bekleidet mit einer Lederjacke und schwarzer Jogginghose.

Die Polizei bittet um Hinweise an die Rufnummer (02 28) 15 0.

Mehr von GA BONN