Polizei fahndet nach Täter: Bewaffneter Mann raubt Supermarkt in Bonn aus

Polizei fahndet nach Täter : Bewaffneter Mann raubt Supermarkt in Bonn aus

Ein Mann hat am Montagabend in einem Supermarkt in Bonn-Pennenfeld eine Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht und Geld erbeutet. Die Polizei fahndet nach dem Täter und bittet um Hinweise.

Ein noch unbekannter Mann hat am Montagabend einen Supermarkt in Bonn-Pennenfeld ausgeraubt. Wie die Polizei mitteilte, war der Verdächtige gegen 20.05 Uhr in dem Laden an der Max-Planck-Straße unterwegs, als er mit einer Getränkedose in der Hand in Richtung Kasse ging. Nachdem er diese auf das Band legte, zog er ein Messer und forderte von der Kassiererin die Herausgabe von Bargeld.

Die bedrohte Mitarbeiterin händigte dem Täter Geld aus, woraufhin dieser aus dem Supermarkt in Richtung Albertus-Magnus-Straße flüchtete. Wie viel Geld der Mann erbeutet hat, ist den Ermittlern zufolge noch unklar.

Die Polizei leitete eine Fahndung ein, konnte den Mann aber noch nicht festnehmen. Beschreibungen zufolge soll der Täter etwa 1,70 Meter groß sein, eine normale Statur und kurze Haare haben. Er trug eine graue Jacke, einen Kapuzenpullover und eine dunkle Hose. Zudem führte er einen schwarz-grauen Rucksack mit.

Mögliche Zeugen sollen sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0228/150 melden.

Mehr von GA BONN