Verkehr in Bonn: Baustelle am Autobahnkreuz verschiebt sich

Verkehr in Bonn : Baustelle am Autobahnkreuz verschiebt sich

Die ab dem Wochenende geplanten Bauarbeiten am Autobahnkreuz Nord werden um mindestens eine Woche verschoben. Das teilte der Landesbetrieb Straßen NRW mit. Grund ist das regnerische Wetter, bei dem sich die Baustellenmarkierungen nicht gut aufbringen lassen.

Eigentlich sollte die Baustelle am Freitagabend (26. Februar) eingerichtet werden. Die Sanierung der Fahrbahnübergänge im sogenannten Abfahrtsohr auf die A555 müssen dringend ausgetauscht werden. Dafür ist eine Vollsperrung notwendig.

Autofahrer, die aus Richtung Endenicher Ei kommen und auf die A555 Richtung Köln fahren wollen, können nicht abfahren. "Ob wir nächsten Freitag mit den Aufbauarbeiten beginnen können, hängt wiederum von den Witterungsbedingungen ab", sagte Norbert Cleve vom Landesbetrieb.

Während der geplanten Sperrung empfiehlt der Landesbetrieb in Absprache mit der Stadt Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis eine ausgeschilderte Umleitung ab der A565-Anschlussstelle Hardtberg. Sie führt über den Konrad-Adenauer-Damm und die Kreisstraße 12n und die Landesstraße 183n zur Anschlussstelle A555 Bornheim/Alfter.

Auch die zahlreichen Pendler, die aus dem alten Regierungsviertel täglich über die Reuterstraße auf die A565 und anschließend auf die A555 Richtung Köln fahren wollen, sind betroffen. Auch sie sollen die Umfahrung über den Konrad-Adenauer-Damm nehmen.